Zwei Lieder aus dem vergangenen Jahrhundert …

… und was wurde seitdem verändert??

Im Jahr 1983 Kam eine LP der Gruppe Gänsehaut heraus. Auf dieser befinden sich zwei Lieder, die damals schon sehr aktuell waren. Doch heute scheinen sie noch viel aktueller zu sein. Denn getan hat sich seit dieser Zeit eigentlich gar nichts. Nein das ist falsch, die Umwelt wurde weiter zerstört und Lösungen sind kaum in Sicht.

Und so könnte man diese Lieder auch bei den Sitzungen des sogenannten Klimakabinetts im Kanzleramt vorspielen. Es ändert sich nichts. Wir schlittern sehenden Auges in die Katastrophe. Für mich und meine Generation mag es ja noch reichen. Doch was wird aus unseren Enkel, Urenkeln und Ururenkeln? Daran mag ich nicht denken.

 

Meine Hoffnung

Wie heißt es doch so schön, die Hoffnung stirbt zuletzt. Und darauf setze ich all meine Hoffnung. Denn bisher wurde nur ein Verteidigungsminister der Bundesrepublik auch Bundeskanzler. Das war Helmut Schmidt. Und der war, und das ist meine Meinung, ein politisch anderes Kaliber, als die Verteidigungsministerin die dieses Amt nun ebenfalls als Sprungbrett zur Kanzlerschaft nutzen möchte.

Für sie dürfte dieses Amt schon ein paar Nummern zu groß sein, das Kanzleramt ist es jedoch mit Sicherheit. So kann ich nur schreiben, möge es so bleiben, dass nur ein Verteidigungsminister jemals Bundeskanzler wurde.

Mein Lieblingssong von …

… Sting

Er hat 1977 die Gruppe Police zusammen mit Stewart Copeland und Andy Summers gegründet. Zusammen feierten sie große Erfolge. Aus dieser Zeit stammen auch einige Songs, die heute Evergreens sind.

1985 brachte Sting sein erstes Soloalbum, The Dream of the Blue Turtles heraus. Auch seine Solokarriere sollte ein großer Erfolg werden. Nun bin ich gespannt welcher Song von Sting, ob solo oder mit Police euch am besten gefällt.

100-120 zu 8.000-10.000

Sieben Wochen nach dem Mord an dem Politiker Walter Lübcke in Kassel, hatten rechtsgerichtete Demonstranten eine Demonstration gegen, wie sie es nennen, die Instrumentalisierung des Verbrechens gegen rechts angemeldet.

Doch den ca. 120 Teilnehmern standen ca. 10.000 Gegendemonstranten gegenüber. Sie zeigten, dass man nicht gewillt ist rechten Hetzern die Straße zu überlassen.

20. Juli 1944 …

… heute vor 75 Jahren

Am 20. Juli 1944 sollte mit der Operation Walküre Adolf Hitler durch einen Staatsstreich beseitigt werden. Um Graf von Stauffenberg hatte sich eine Gruppe gebildet, die die Herrschaft des Diktators mit einem Bombenattentat gegen ihn beenden wollten. Leider hatten sie keinen Erfolg und der Diktator überlebte. Viele derer die ihn beseitigen wollten, wurden noch in der Nacht auf den 21. Juli hingerichtet. Den Mut dieser Männer kann man nur bewundern.

Und Adolf Hitler zeigte nach dem missglückten Attentat sofort wieder seine bösartigste Seite. Er ließ ca. 700 Verwandte der Attentäter verhaften und wollte sie bis auf die kleinsten Kinder ausrotten lassen. Viele von ihnen konnten zum Glück, nach Kriegsende befreit werden.

https://www.planet-wissen.de/geschichte/nationalsozialismus/das_attentat/index.html

Von wegen Schulschwänzer

Heute gab es in Berlin wie an jedem Freitag die Demo Fridays for Futurefür den Klimaschutz. Und siehe da, obwohl in Berlin Sommerferien sind, waren laut Veranstalter ca. 3.000 bis 4.000 Menschen gekommen. Gut, heute hatte sich die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg angemeldet. Doch sie allein wird es wohl nicht gewesen sein.

Nein den Kindern und Jugendlichen ist der Klimaschutz sehr wichtig. Klar, es geht auch um ihre Zukunft und die Welt in der sie leben müssen. Jedoch finde ich, die Kulisse die gekommen war, sehr beeindruckend. Und sie widerlegt auch die dummen Sprüche derer die meinen den Kindern und Jugendlichen gehe es nur ums Schule schwänzen.

Erstmals seit den späten 60er Jahren des letzten Jahrhunderts gibt es eine ernstzunehmende Jugendbewegung. Sie hat meine vollste Sympathie. Macht weiter so!

 

 

Bußgeld für streikende Schüler?

Nein da hat eine Schule in Mannheim gerade noch die Kurve bekommen. Sie wollte Schülerinnen und Schüler die an den „Fridays for Future“ Demos teilnehmen mit einem Bußgeld von 88,50 € belegen. Doch der Proteststurm im Internet hatte wohl seine Wirkung nicht verfehlt. Am Mittwoch wurde es bekannt und am Donnerstag bereits widerrufen.

Das wäre ja auch komisch. Schülerinnen und Schüler die für ihre Überzeugung streiken, mit einem Bußgeld zu belegen. Die Politiker bestrafen die Großverursacher der Klimaveränderung ja auch nicht. Sondern der Bundesverkehrsminister kriecht der Autoindustrie so in den Auspuff, dass man schon Angst vor Fehlzündungen haben muss.

Aber er ist ja gestern Abend auch Gast im Klimakabinett bei der Bundeskanzlerin gewesen. Da hat er bestimmt wegweisende Vorschläge unterbreitet, wie man den Autoherstellern auf die Finger klopfen kann. Ähnlich wie seine Kabinettskollegin J. Klöckner, die den Bauernverband und die Lebensmittelindustrie bestimmt knallhart in die Pflicht nehmen wird. Für den letzten Absatz schreibe ich mal vorsichtig, Ironie aus.

Deutsche Charts vor 50 Jahren

Unglaublich aber wir sind schon wieder im Juli des Jahres 1969 angekommen. Es war der Monat in dem am 3. Juli Brain Jones, der Leadgitarrist der Rolling Stones, tot in seinem Swimmingpool aufgefunden wurde. In Boston starb am 5. Juli der Architekt Walter Gropius und der Weltrekord im Fünfkampf der Frauen, der bis zum 6. Juli 1969 von Heide Rosendahl (Deutschland) gehalten wurde, von der Schweizerin Meta Antenen auf 5046 Punkte um 23 Punkte verbessert wurde. In der bayerischen Landeshauptstadt wurde am 14. Juli der Grundstein für die Bauten der Olympischen Sommerspiele 1972 gelegt.

Und in den deutschen Charts tat sich folgendes:

Quelle:

  1. The Ballad Of John And Yoko,  Beatles
    2.  Israelites,       Desmond Dekker
    3.  Aquarius / Let The Sunshine In,       5th Dimension
  2. Das Mädchen Carina,  Roy Black*
    5.  Dizzy,          Tommy Roe
    6.  Get Back,          Beatles
    7.  Oh Happy Day,         Edwin Hawkins Singers
    8.  Er steht im Tor,           Wencke Myhre
    9.  Mendocino,        Sir Douglas Quintet
    10. Pretty Belinda,               Chris Andrews
    11. Hinter den Kulissen von Paris,         Mireille Mathieu
    12. Proud Mary,             Creedence Clearwater Revival
    13. Michael And The Slipper Tree,             Equals
    14. Bad Moon Rising,                   Creedence Clearwater Revival
    15. Immer mehr,                             Peter Rubin
    16. Tomorrow Tomorrow,             Bee Gees
    17. Ich sing´ ein Lied für dich,           Heintje
    18. Love Me Tonight,              Tom Jones
    19. Snake In The Grass,         Dave Dee, Dozy, Beaky, Mick & Tich
    20. Ich geb´ mir selbst ´ne Party,           Howard Carpendale
  • Das ist natürlich Platz 4.

Heute musste ich nicht lange überlegen, welchen Song ich hier reinstelle. Ich habe mich für den Platz 14 entschieden.

Musik-Quiz

Also heute bin ich tatsächlich sehr gespannt, ob dieser Titel erkannt wird. Wieder einmal habe ich ganz tief in meine Hitkiste gegriffen und einen Song herausgeholt, den ich eigentlich auch schon längst vergessen hatte. Das muss ja nicht heißen, dass ihr ihn auch schon vergessen habt.

Also wie heißt der Song und wer singt oder spielt ihn? Ich bin sehr gespannt und wünsche euch viel Spaß beim Raten.