Ist Weimar schon ganz nah?

Bei PEGIDA werden Journalisten angegriffen. Flüchtlingsheime brennen und Flüchtlinge werden angegriffen. Politiker versucht man einzuschüchtern und mindestens 2 Bürgermeister sind aus Angst um ihre Familien zurückgetreten. Sie hatten sich für Flüchtlingsunterkünfte eingesetzt.

Vor einigen Tagen wurde ein Journalist des Berliner Tagesspiegels bedroht und ihm wurde nahe gelegt, nicht mehr kritisch über die AfD oder PEGIDA zu schreiben. Der Bundesjustizminister wird von einem der Initiatoren der PEGIDA als schlimmster Hetzer seit Goebels verunglimpft.

Das alles wäre schon Grund genug, um unruhig zu werden. Die Bundesregierung scheint so mit sich selbst beschäftigt, dass die Regierungsmitglieder überhaupt nicht merken, oder nicht merken möchten, welch explosive Stimmung sich hier zusammenbraut.

Bleibt zu hoffen, dass Geschichte sich nicht wiederholt. Doch Weimar scheint näher als es mancher glauben möchte.