Damals war’s – Geschichten aus dem alten Berlin

Regelmäßige Leserinnen und Leser meines alten Blogs bei Blog.de werden sich daran erinnern, dass ich damals einen zweiten Blog eröffnen wollte, um dort Hörspiele der in Berlin bekannten und beliebten Hörspielreihe „Damals war’s – Geschichten aus dem alten Berlin“, reinzustellen. Diese Hörspielreihe lief in den 60er und 70er Jahren mit großem Erfolg im RIAS Berlin.

Leider konnte ich nicht herausfinden, wer die Rechte an diesen Hörspielen besitzt. Auch die GEMA konnte mir nicht weiterhelfen. Deshalb verzichtete ich darauf, auch wenn damals einiges Interesse bestand. Nun bin ich auf eine Website gestoßen, hier sind einige dieser Hörspiele reingestellt und man kann sie sich anhören.

Also wer Lust hat sich einen gemütlichen Abend zu machen und sich mal wieder ein Hörspiel reinziehen möchte, der möchte bitte HIER klicken. Dann ist er auf der Website des ehemaligen RIAS.

Ich sag dann schon mal JUTEN Aaaaabbbend!

Sind Verkaufssender doof?

In der Nacht von Sonnabend auf Sonntag zappte ich durch die Programme und blieb mal wieder bei einem dieser Verkaufssender hängen. Ich hatte schon einmal vor Jahren über diesen Sender geschrieben. Er ist wohl der größte dieser Verkaufssender und soll angeblich mehr als 6 Millionen Kunden haben.

Im Angebot, es war so gegen 23:45 Uhr war ein Retro-Radio, das angeblich auch für das englische Königshaus exklusiv hergestellt wird. Also es handelte sich um ein Kofferradio, wie wir früher sagten. Es war technisch wohl auf dem neuesten Stand nur das Gehäuse war wie in den 60er Jahren. Der Moderator schwärmte einem die Ohren voll, „stellen sie sich vor, sie hören Radio wie die Queen.“ Der Preis für dieses Ding lag bei knapp 240 EURO. Also mal so nebenbei würde ich so etwas nie kaufen. Man kann sich das Gerät auch nicht in Ruhe anschauen denn laufend kommen die Erfolgsmeldungen des Moderators, der den, der das Gerät vorstellen möchte, kaum zu Wort kommen lässt. „Wir sind bei Schwarz gleich begrenzt, sie müssen schnell sein. Rot ist auch schon fast weg.“ So geht es laufend.

Aber der Knüller kam um Mitternacht. Es gab ein Tagesangebot, ein Angebot, was es noch nie so gab und auch nie wieder so günstig geben wird, so der Moderator. Eine Küchenmaschine eierte vor sich hin und soll wohl das Beste sein, was es auf dem Markt gibt. Nur bei diesem Sender gibt es sie allerdings zu diesem unschlagbaren Preis. „Aber sie müssen schnell sein, ich sage es ihnen im Vertrauen, wir hatten die Maschine im letzten Jahr im Angebot, hatten 14.000 vorrätig und um 20:00 Uhr war sie weg. Wir haben in diesem Jahr nur 9.000 vorrätig und sind jetzt schon bei 1.000 Bestellungen. Ich will ihnen das nur sagen.“ Da war es gerade mal 0:15 Uhr und es sollen schon 1.000 Maschinen weg sein? Also diese Kundenverarsche war mir dann doch zu viel und ich schaltete ab.

Ich frage mich, wer fällt darauf eigentlich rein? Ein paar Klicks im Internet und man bekommt die dort angebotenen Artikel wahrscheinlich wesentlich billiger. Der Moderator macht das schon sehr geschickt. Er suggeriert den Menschen tatsächlich ein, dass sie das nirgendwo zu diesem Preis bekommen.