Das war es mal wieder

Ich könnte jetzt einen Jahresrückblick schreiben. Über all das, was mich im vergangenen Jahr freute, ärgerte, nachdenklich zurück lies oder auch wütend machte. Nein das tu ich mir nicht an. All den Käse nochmals durchkauen das überlasse ich den Medien, die sich in den letzten Wochen des Jahres an Rückblicken übertreffen. Außerdem ist es viel wichtiger, den Blick nach vorne zu richten.

Also einen guten Rutsch und alles Gute für das Jahr 2016. Solltet ihr gute Vorsätze ins Jahr 2016 mitnehmen, haltet durch.

Danke an alle die meinen Blog ertragen und sogar darin lesen und kommentieren. Ihr seit so tapfer. 😉 Ach einen guten Vorsatz für 2016 habe ich doch, ich werde nicht mehr bloggen, aber auch nicht weniger. 😈 In diesem Sinn GUTEN RUTSCH!

Und nun die Vorschau auf 2016:

Weihnachtsansprache die 2.

Ein peinlicher Fehler wäre bei der Weihnachtsansprache des Bundespräsidenten fast nicht entdeckt worden. Deshalb musste die Weihnachtsansprache flux ein zweites Mal aufgezeichnet werden. Der Bundespräsident lies die Germanwings-Maschine in seiner ersten Ansprache in den Pyrenäen abstürzen. Doch der tragische Absturz nahe des Ortes Le Vernet liegt in den französischen Alpen.

Also musste die Rede nochmals aufgezeichnet werden. Er habe bis zuletzt an der Rede gefeilt und bis zu fünf Abteilungen!!! des Präsidialamtes hätten ihn gegengelesen.

Ich verkneife mir lieber was ich dazu gerne schreiben würde. Fünf Abteilungen haben gegengelesen das sagt eigentlich schon alles, mehr muss man zu der „Leistung“ dieser „Fachleute“ nicht mehr ausführen.

NDR hui, RBB pfui!

Wen wundert es der NDR ist auch 2015 einsame Spitze, wenn es um die 3. Programme geht. Und ach Wunder der RBB ist mal wieder ganz, ganz hinten.

Es wird Zeit, dass die Intendantin des RBB endlich ihre Koffer packt und geht. Wer würde ihr auch nur eine Träne nachweinen? Sie hat es geschafft, der RBB ist der größte Schnarchsender im öffentlich/rechtlichen Fernsehen. Ich kenne eigentlich niemanden der sich dieses Programm antut und das „Flaggschiff“ die Berliner Abendschau kann man ohnehin nicht mehr ansehen. Ich kann mich jedenfalls nicht erinnern, wann ich mir zuletzt eine Sendung im Schlaffernsehen RBB angetan habe.

Es ist eine Schande wie der Hauptstadtsender daher kommt. Piefiger ist für meine Begriffe nur noch der MDR. Also könnte man diese Sender RBB und MDR getrost in die Tonne treten.

Die aktuellen Zahlen könnt ihr HIER nachlesen.

Kabarett

Langjährige Leserinnen und Leser meines Blogs wissen, dass ich ein großer Freund des politischen Kabaretts bin. Aber immer wenn wir uns einen Kabarettisten anschauen und ich mir das Publikum betrachte frage ich mich, ist das eigentlich die Zielgruppe dessen, was uns der oder die Kabarettisten sagen möchten? Ist die Besucherin oder der Besucher eines Kabarettprogrammes nicht ohnehin ein politisch aufgeklärter Mensch und möchte an diesem Abend nur die Bestätigung durch das Kabarett?

Man lacht über die Pointen, obwohl diese eigentlich überhaupt nicht zum Lachen sind. Sondern eher den Wahnsinn widerspiegeln, der sich z. B. im politischen Berlin abspielt. Trotzdem geht man immer wieder ins Kabarett und lässt sich für 2 Stunden all das um die Ohren hauen, was einem eigentlich eher aufregt. Um sich am ende des Abends in seiner Meinung bestätigt zu wissen.

Aber interessant ist es doch, wie andere etwas beurteilen. Auch die Pausengespräche finde ich oft sehr spannend. Manchmal schafft man es sogar, ein paar Sätze mit dem Kabarettisten zu wechseln. Also wir werden bald mal wieder hingehen und uns 2 Stunden amüsieren über das, was eigentlich gar nicht amüsant ist.

Moment mal: Was soll das?

Was ist eigentlich in unsere Regierung gefahren? Es gibt keinen Konflikt in dem sie nicht möglichst schnell mitmischen möchten. Besonders perfide wird es allerdings mit der Türkei. Gerade hat man sich entschlossen die Patriot-Raketen abzuziehen und schon kriecht man dem großen Führer in Ankara schon wieder ganz tief hinten rein.

Damit der Luftraum über der Türkei bewacht werden kann schicken wir mal flux Awacs-Flugzeuge in die Türkei. In ein Land, das ganz frech einen Krieg gegen die Kurden führt und sie abknallt wie die Hasen. Das durch seine Hinhaltetaktik nur einen den Rücken stärkt, nämlich der IS. Man erwartet von Erdogan, dass weniger syrische Flüchtlinge in den EU-Raum gelangen. Weshalb gelangen sie eigentlich noch immer von der türkischen Grenze zum griechischen Lesbos? Ganz einfach, weil Erdogan überhaupt kein Interesse hat, sie aufzuhalten.

Er zerrt die EU und die USA seit Monaten am Nasenring durch die Manege. Der einzige bei dem er sich verrechnet hat ist Putin. Dumm nur das der Despot vom Bosporus in der NATO ist und die ihm bei einem russischen Angriff auch noch zur Hilfe eilen müssten. Es ist schlimm genug, dass solch ein Land Mitglied der NATO ist. Aber genau so schlimm wäre es wenn die Türkei eines Tages Mitglied der EU sein sollte.

Hildegard Knef zum 90sten

knef-bild.jpgElla Fitzgerald sagte, „die Knef“ sei die größte Sängerin ohne Stimme“, jedoch sprach sie dieses Zitat mit größter Hochachtung vor der Knef aus.

Die Knef, wenn in deutschen Medien die förmliche Anrede fehlt, hat es eine Künstlerin oder ein Künstler nach ganz oben geschafft. Mir fallen eigentlich nur noch 2 ein denen das in Deutschland gelungen ist. Die Callas und die Dietrich. Hildegard Knef wurde am 28. Dezember 1925 in Ulm geboren und war doch eine „Urberlinerin“. Mit dieser Stadt verbannt sie eine Art Hassliebe und sie kam nie los von dieser wundervollen Stadt. Einschränkend muss ich schreiben Westberlin.

Sie war einer der großen Nachkriegsstars in der Bundesrepublik. Wurde geliebt und verdammt. Sie war eben die „Sünderin“. In diesem Film lag sie nackt im Garten und lies sich malen. Ein unglaublicher Affront im spießigen Nachkriegsdeutschland. Einen ähnlichen Aufschrei gab es nur noch bei Romy Schneider, als diese nicht mehr nur die süße Sissy sein wollte. So etwas konnte der spießige Nachkriegsdeutsche nur schwer verkraften. Das war auch der Grund, weshalb es Hildegard Knef in den achtziger Jahren nach Los Angeles zog.

Ende der 60er Jahre hatte ich das große Glück sie auf der Bühne der Philharmonie in Berlin zu sehen und zu hören. Ich hatte dazu bereits früher einen Thread verfasst. Ich war von ihr fasziniert.

Heute wäre sie 90 Jahre alt geworden, doch am 1. Februar 2002 ist sie in ihrer „Lieblingsstadt“ Berlin verstorben. Vergessen ist sie und ihre Lieder jedoch bis heute nicht.

Sie hat eben mehr als nur einen Koffer in Berlin.

 

Bildquelle: FAZ

Der Vorsatz?

Oha das wird kompliziert. Aber so ist das mit Vorsätzen sie sind immer etwas kompliziert. Denn meist überschätzt sich der/die, der/die einen Vorsatz fast, besonders an der Jahreswende, maßlos. Was nutzen Vorsätze, die so überzogen sind, dass man, wenn man ehrlich zu sich selbst ist, sie nicht einhalten kann? Nichts außer der Erkenntnis, der Geist ist willig, doch das Fleisch ist schwach.

So nun aber mal ehrlich, wer hat sich für das Jahr 2016 etwas ganz fest vorgenommen? Wer glaubt eine Jahreszahl könne etwas an seinen Gewohnheiten ändern? Oder seit ihr, wie ich, Vorsatzlos?

Wer brennt noch?

Nein ich meine natürlich nicht, ob jemand schwarz Schnaps brennt. Sondern CDs, DVDs oder Blue Rays. Was habe ich früher CDs gebrannt.

Angefangen hat es mit dem Überspielen von Schallplatten auf den PC. Dann wurden auf dem PC die Songs bearbeitet. Kratzer und andere Störgeräusche entfernt und anschließend auf CD gebrannt. Es musste natürlich noch ein Cover für die CD gemacht werden und für die Rückseite mussten alle Titel aufgeführt sein. Man was war das für eine Arbeit. Aber Spaß hat es gemacht.

Später als ich schon eine ganz erquickliche Anzahl von gekauften CDs hatte, wurden Best of CDs gebrannt. Soll heißen von allen CDs die Songs, die ich am liebsten hörte, wurden auf eine CD gebrannt. Auch damit war ich ganz schön beschäftigt.

Da ich mit der Digitalkamera Urlaubs- und andere Filme drehte, habe ich diese am PC geschnitten mit Musik und teilweise mit Kommentaren unterlegt. Als ich mit dem Ergebnis zufrieden war, wurden sie auf DVD oder Blue Ray gebrannt.

Allerdings kann ich mich schon gar nicht mehr erinnern, wann ich das letzte Mal etwas brannte. Irgendwie ist mir die Lust verloren gegangen. Ich habe ohnehin den Eindruck, dass heute nicht mehr viel gebrannt wird, oder?

Es reicht

Gestern hatten wir längere Zeit das Radio an. Natürlich kamen immer mal wieder Weihnachtslieder. Wham, Chris Rea um nur zwei zu nennen. Doch als ich Feliz Navidad von Jose Feliciano zum dritten Mal im gleichen Sender hörte, brannten mir so langsam alle Weihnachtssicherungen durch. Ehrlich ich mag den Song, aber ich muss ihn nicht laufend hören.

Wer hat bei den Sendern eigentlich die Gesamtübersicht über die Songs, die gespielt werden? Ich rede hier nicht von vielen Stunden, sondern innerhalb von 3 Stunden spielten sie diesen Song drei Mal und das war für mich mindestens 2-mal zu viel.