Bundeskanzlerin „Person des Jahres“

Das „Time“-Magazin hat die Bundeskanzlerin wegen ihrer Flüchtlingspolitik zur Person des Jahres gewählt. Nach 10 Jahren Regentschaft des Zögerns und Zauderns habe sie eine Entscheidung getroffen, die im In- und Ausland kritisiert wurde und sich somit zur Kanzlerin der freien Welt gemacht. Ich hab das jetzt mit meinen Worten und nicht mit der „Urteilsbegründung“ des „Time“-Magazins geschrieben.

Unbestätigten Gerüchten zufolge soll einer der ersten Gratulanten der bayerische Ministerpräsident Seehofer sein. Nein das ist natürlich Quatsch.

Überhaupt was man von dieser Auszeichnung zu halten hat, sieht man schon daran, wer auf dem 2. Platz landete. Der selbst ernannte Kalif der Terrororganisation IS Abu Bakr al-Bagdadi. Eine komische Gesellschaft, finde ich jedenfalls. Eventuell hat man es beim „Time“-Magazin mit dem Glühwein etwas übertrieben.

2 Kommentare zu “Bundeskanzlerin „Person des Jahres“

  1. WernerBln sagt:

    Na da befindet sich die Kanzlerin ja in bester Gesellschaft! Die spinnen die Amis! Glühwein reicht da nicht; muss wohl was Stärkeres gewesen sein (was bei uns mit Sicherheit unter das BtMG fällt)!

    Wenn Herr S. Sinn für Ironie hätte, würde er ihr als Erster gratulieren 🙂

    Gefällt mir

    • sigurd6 sagt:

      Na ja Glühwein ist ja nicht gleich Glühwein. Manch einer glüht mehr, manch einer weniger. Wer weiß, was die in den USA für einen „Bretterknaller“ trinken. 😉

      Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.