Elbsandsteingebirge

Nur ca. 3,5 Autostunden von Berlin entfernt ist das Elbsandsteingebirge. Eine eindrucksvolle Landschaft erwartet den Besucher. Was immer man gerne machen möchte, Wandern, Radfahren, Klettern oder die Festung Königstein erkunden es ist für jeden etwas dabei. Diesen Urlaubs-, bzw. Kurztrip hatte ich vor einigen Jahren in ähnlicher Form auch auf blog.de gepostet.

Für mich war allerdings der absolute Höhepunkt die Festung Königstein. Sie ist eine der größten Burgfestungen Europas. Schon aus der Ferne kann man erahnen, welch imposantes Bauwerk einen erwartet. Die Festung wurde niemals eingenommen. Steht man oben und schaut auf die Befestigungsanlagen herab, so glaubt man dies sofort. In der Festung befindet sich der zweit tiefste Brunnen Europas mit einer Tiefe von 152 Metern. Man kann sich einen Tag in der Festung aufhalten und findet trotzdem immer wieder etwas Neues.

Auch für den Hunger zwischendurch ist gesorgt. Für Menschen, die den steilen Burghang nicht erklimmen möchten, wurde ein Fahrstuhl eingebaut.

Festung Königstein

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Von Rathen führt ein Wanderweg hoch zur Bastei. Von den steilen Felsen hat man einen wunderbaren Blick auf die Elbe. Ist man oben angelangt, so kann man sich im Restaurant stärken. Nachdem man den herrlichen Ausblick und die zerklüftete Felsstruktur der Bastei genossen hat, geht es über die Schwedenlöcher zurück nach Rathen. Die Schwedenlöcher erhielten ihren Namen in Erinnerung an den Dreißigjährigen Krieg, als sich hier die Einwohner der benachbarten Orte mit ihrer Habe vor den Schweden in Sicherheit brachten.

Für diese Wanderung sollte man sich allerdings etwas Zeit nehmen. Eine einzigartige Felsenlandschaft erwartet einen. Hat man die Schwedenlöcher hinter sich gelassen und befindet sich auf dem Rückweg nach Rathen so kann man je nach Jahreszeit noch einen kleinen Abstecher zur Felsenbühne Rathen machen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Allerdings sollte man etwas Kondition mitbringen, da einige Ausflüge doch etwas anstrengend sind. Auch unser lieber Butch †, der von uns einiges an Wanderungen gewohnt war, wollte mal eine Pause. Als ich gestern die alten Fotos wieder sah und diesen Thread vorbereitete, kam natürlich auch die Erinnerung an diesen tollen Begleiter wieder hoch. Leider ist er nicht mehr bei uns.

Elbe6

18 Kommentare zu “Elbsandsteingebirge

  1. Karla sagt:

    Alte Gemäuer, sehr schön. Butch natürlich auch! kann (etwas viel weiter weg) die Festung Bourtagne sehr empfehlen. https://de.wikipedia.org/wiki/Bourtange

    Liken

  2. JanJan sagt:

    Vor einigen Wochen sah ich erst eine Reportage über die Elbe von Tschechien nach Hamburg, da wurde die Festung Königstein auch gezeigt und ich dachte noch, würde ich liebend gerne mal besuchen, ein wunderschönes Anwesen, wie so viele an der Elbe.
    Danke für diese wunderschönen Eindrücke!

    Liken

  3. WernerBln sagt:

    Das war eines unserer ersten gemeinsamen inländischen Reiseziele (2007), da für mich als „Wessi“ das Elbsandsteingebirge natürlich Neuland war. Sehe es auch als sehr empfehlenswert an; viele der Motive Ihrer Bilder sind auch in meinem Bestand. Als generell wenig sportlicher Mensch habe ich den Wanderweg zur Bastei aber nur von der Bastei abwärts und zur Festung Königstein den „Zug“ und den Aufzug genutzt 😉

    Das einzig negative Erlebnis war die Rückfahrt per Raddampfer von der Bastei (Rathen) nach Bad Schandau (Hotel). Für einen für die kurze Strecke unverschämten Preis von (glaube ich) 20 € fand man sich auf einem völlig überfüllten Schiff, stehend in Menschenmassen eingekeilt wieder!

    Liken

    • sigurd6 sagt:

      Ach 2007? Da waren wir auch da. Die Fotos von der Festung machten wir am 10.08.2007. Eventuell kann man auf den Fotos erkennen, es war ein diesiger Tag. Sehr schwül und es gab fast jeden Tag ein Gewitter.

      Dann haben Sie die Schwedenlöcher wohl eher gemieden, oder? 20 € für so eine kurze Fahrt? Das ist ja schon Wucher. Oder war es der Fahrpreis für mehrere Personen? Rathen und Bad Schandau liegen ja nicht weit auseinander.

      Liken

      • WernerBln sagt:

        Wir waren insgesamt vom 11. bis 18. August da.

        Der Fahrpreis war für 2 Personen, einfache Strecke. Was mich am meisten geärgert hat, war die völlige Überladung der Schiffe. Also entweder verkauft man nur soviel Karten, wie Personen auf den Kahn überhaupt vernünftig raufgehen oder man setzt mehr Schiffe ein. Eine diesbezügliche Beschwerde an die „Sächsische Dampfschiffahrt“ blieb natürlich unbeantwortet.

        Na ja, wir sind immerhin von der Bastei runter nach Rathen gewandert 

        Liken

        • sigurd6 sagt:

          Na ja das sind dann immerhin noch 12 € pro Person. Ganz schön deftig. Und dann noch mit Sardineneffekt. 😉

          Übrigens waren wir auch noch auf Lilienstein, das ist der Berg, den man auf der gegenüberliegenden Seite von der Festung Königstein sieht, wenn man über die Elbe schaut. Aber da ist es noch steiler als zu den Schwedenlöchern oder der Bastei.

          Liken

  4. Justry sagt:

    Ich liebe solche Gegenden – dort kann man immer so wunderschöne Fotos schießen. Eine tolle Diashow hast du da und ich muss dort auch unbedingt mal hin 🙂

    Liebe Grüße

    Liken

    • sigurd6 sagt:

      Das kann ich Dir nur sehr empfehlen. Eine tolle Landschaft und Fotos kann man sehr schöne machen. Ich glaube wir haben damals über 200 gemacht.

      Übrigens unsere beiden Hunde sind aus dem Tierheim Verlorenwasser.

      LG Sigurd

      Liken

  5. Ditschi sagt:

    Mir gefällt die Diashow auch.Die Festung ist schon sehr imposant.Die Gegend finde ich sehr schön und einladend…

    Liken

    • sigurd6 sagt:

      Die Gegend kann ich nur empfehlen. Wunderschöne Landschaften man kann wandern, wandern, wandern. Also wenn man mag. Aber da ihr einen Hund habt, nehme ich mal an, dass ihr auch gerne wandert. 😉

      Liken

Über Kommentare freue ich mich natürlich. Weise jedoch darauf hin, dass WordPress bei der Abgabe von Kommentaren die IP-Adresse und wenn die E-Mail-Adresse angegeben wird, auch diese speichert. Diese Daten werden vom Antispamdienst Akismet zur Überprüfung genutzt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s