Der Gehweg ist kein Radweg!

Keine Ahnung, wie es in anderen Bezirken von Berlin oder gar in anderen deutschen Städten zugeht. Jedoch habe ich langsam genug von rücksichtslosen Radfahrern/innen auf dem Gehweg. Ich habe keine Lust laufend nach hinten zu schauen, ob wieder einer/eine angebrettert kommt und ich habe auch keine Lust mich mit diesen Typen laufend auseinanderzusetzen. Radfahrer haben auf dem Gehweg nichts aber auch gar nichts zu suchen. Mittlerweile werden sie immer frecher und halten das Fahren auf dem Gehweg für ihr verbrieftes Recht.

Unsere Hündin wurde bereits 2-mal angeleint auf dem Gehweg angefahren und geht nun auf alles was sich auf zwei Rädern bewegt los. Ich habe auch nicht die geringste Lust sie dafür zu schimpfen. Als sie erstmals angefahren wurde, haben wir es mit viel Training aus ihr rausbekommen. Jetzt, nachdem sie zum zweiten Mal angefahren wurde, das ist auch schon eine Weile her, ist nichts mehr zu machen. Übrigens beide Male fuhren die Radfahrer ungerührt weiter.

Sie sind ja auch völlig sicher. Sind sie doch die einzigen Verkehrsteilnehmer, die man nicht identifizieren kann. Schon deshalb bin ich dafür endlich Nummernschilder für Fahrräder einzuführen. Das würde sie wenigstens aus der Anonymität holen und man könnte gegen Rowdys besser vorgehen.

Ich bin mir völlig bewusst, dass dieser Thread Radfahrern gar nicht gefallen wird, ist mir aber völlig schnurzegal. Mir gefallen diese Rowdys die die Gehwege in dieser Stadt für Fußgänger immer unsicherer machen eben so wenig.

Dieser Beitrag wurde in Meinung veröffentlicht und mit getaggt.

22 Kommentare zu “Der Gehweg ist kein Radweg!

  1. Lilith sagt:

    Verstehe ich, bin selbst Radfahrerin und ärgere mich genauso darüber wie über Fußgänger, die über Radwege schleichen und Autofahrer, die auf Radwegen parken.

    Like

  2. Karla sagt:

    Kann ich sehr gut verstehen. Ich habe meine Tochter damals immer angeblökt „Ausfahrt“, „Oma mit Rollator“, „Hund“, „Nicht klingeln! Langsamer werden!“. Also okay, eher laute Zurufe. Aroser Allee hier in Berlin wurde damals der Gehweg gemacht und dieser wurde auf den Radweg mitverlegt, darum „Nicht klingeln“, die ältere Dame sollte nicht auch noch erschreckt werden. Dieses ewig nachhinten schauen, wenn man einen Hund Gassi führt ist echt nervig. Kenne ich gut von meinem Leihdalmatiner.

    Like

    • sigurd6 sagt:

      Das nervt zusehends und ich meine damit nicht wenn jemand mal ein paar Meter vorsichtig auf dem Gehweg fährt. Nein die Rücksichtslosen die glauben der Gehweg gehört ihnen. So weit ist es hier bei uns im Bezirk nämlich schon.

      Like

      • Karla sagt:

        Tochter hatte übrigens die Erlaubnis von mir, auf dem Gehweg zu fahren, wenn kein Radweg vorhanden ist. Gesittet natürlich! Hätte sie die Polizop angehalten, dann hätte sie immer antworten dürfen:“ Mama bezahlt das gern!“. Mal so als Gegenüberlegung – um sein Kind gegenüber Autofahrern zu schützen, wenn kein Radweg da ist. Die paar Euro hätte ich bezahlt bei einer Anzeige. Aber darum geht es ja nicht.

        Like

  3. Ditschi sagt:

    Einfach weiter zu fahren,wenn man Hund oder Mensch anfährt ist schon dreist.Ich kann gut verstehen,wenn du ein Kennzeichen forderst…

    Like

    • sigurd6 sagt:

      Nur haben Politiker offensichtlich momentan keinerlei Interesse sich mit der Fahrradlobby anzulegen. Nur bei uns in der Gegend wird die Stimmung gegen diese Rowdys immer schlimmer. Ein Fußgänger schubste einen Radfahrer schon vom Rad und bekam prompt eine Anzeige wegen eines gefährlichen Eingriffes in den Straßenverkehr. Gut das war natürlich die falsche Reaktion, nur die Begründung mit einem gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr verstehe ich nicht. Seit wann ist auf dem Gehweg Straßenverkehr?

      Like

      • Karla sagt:

        Ich habe mal einen jungen Mann vom Radweg an einer Ampel geschuppst, er wollte die Straße queren und seine Ampel war rot. Er hatte Stöpsles in den Ohren … Ist ihm nix passiert, er stand nur doof. Gleich Mecker von meiner Tochter bekommen … Ich weiß nicht, ich bin nicht agessiv, aber mannche Situationen – er war Fußgänger und standt auf dem Radweg herum. Wir mussten ausweichen auf den Gehweg, er hörte uns nicht. Nunja, Tochter war sauer auf MICH ich auf den jungen Mann. Wozu gibt es Verkehrsregelen?

        Like

        • sigurd6 sagt:

          Deine Tochter hatte jedoch völlig recht, das ist keine Lösung, so zu reagieren. Auch wenn ich Deine Reaktion durchaus nachvollziehen kann.

          Like

          • Karla sagt:

            Ich weiß, es war eine Spontanreaktion, die nicht gut war von mir. Aber vom Radweg auf den Büregersteig ausweichen zu müssen war es auch nicht. So viel kannste gar nicht kieken, wen de mit m Kind unterweg bist. Hat aber gut gezuckt, der junge Mann. 😀 hoffe er lernte

            Like

      • Ditschi sagt:

        Ist normal dass es dann schnell mal eskaliert.Auch wenn das nicht der richtige Weg ist…Ich denke der Gehweg gehört wohl zum Straßenverkehr.Wo sollen sie da die Grenze ziehen…

        Like

  4. WernerBln sagt:

    Was soll ich dazu noch sagen? Trösten Sie sich, es gibt noch andere Stadtteile, in denen die Kampfradler ihr Unwesen treiben. Friedenau ist einer davon!

    Ich glaube, einen entsprechenden Link habe ich schon zu AS-Zeiten gepostet aber weil es so schön ist, passt noch mal:

    http://www.swr.de/buffet/stenkelfeld-fahrradkuriere/-/id=13841836/did=11075306/nid=13841836/a8o356/index.html

    Merke: „Hund ist ne Sache“.

    Ich glaube auch damals schon mit dem Zusatz: Ich bin für „mobile Schrottpressen“ bei den überfälligen Kontrollen (Ironie Ende) 😉

    Like

    • sigurd6 sagt:

      Ich kann mich an den Kommentar von damals gut erinnern. Ich musste über die „mobilen Schrottpressen“ damals schon sehr lachen.

      Ich bin aber am überlegen ob dagegen nicht endlich, was unternehmen sollte und wie vor allem. Leider komme ich über die Überlegungsphase bisher nicht hinaus.

      Übrigens der Link ist einfach klasse.

      Like

  5. Oh ja, die lieben Radfahrer! Ist bei uns im Friedrichshain nicht anders: ständig springt man zur Seite – und das, obwohl der Radweg teilweise sogar direkt daneben ist!

    Like

  6. Helen sagt:

    Wenn sie man klingeln würden – aber so sausen sie an einem vorbei, jedenfalls versuchen sie es, und man hat den Kopf mehr hinten als vorne. Ich habe schon mal geschrieben, daß ich meine Tasche immer griffbereit habe, schließlich kann man vor >>>>Schreck schon mal das Ding fliegen lassen.

    Like

Über Kommentare freue ich mich natürlich. Weise jedoch darauf hin, dass WordPress bei der Abgabe von Kommentaren die IP-Adresse und wenn die E-Mail-Adresse angegeben wird, auch diese speichert. Diese Daten werden vom Antispamdienst Akismet zur Überprüfung genutzt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s