Moment mal: Manchmal könnte ich verzweifeln

Wir befinden uns im 21. Jahrhundert und glauben fast alles zu wissen. Wir erforschen das Universum, die Entstehungsgeschichte der Erde wie auch des Alls. Haben große Fortschritte in der Medizin gemacht und glauben alles im Griff zu haben.

Jedoch scheinen wir in den Anfängen der Menschheit stecken geblieben. Wie kann es sein, dass die so aufgeklärten Menschen auch im 21. Jahrhundert noch nicht begriffen haben, dass Kriege keine Lösung sind, sondern nur unendliches leid mit sich bringen. Wie kann es sein, dass mutmaßlich aufgeklärte Menschen wegen religiösem Wahn ganze Regionen in Schutt und Asche legen?

Weshalb werden im 21. Jahrhundert hundertausende geopfert für die Machtspielchen von Politikern? Tut mir leid, ich verstehe es nicht.

Wie kann man begreifen, was sich z. B. momentan in Aleppo abspielt? Der russische Außenminister Lawrow kanzelte gestern den deutschen Außenminister Steinmeier, der eine Luftbrücke und eine längere Feuerpause für Aleppo vorgeschlagen hatte, ab wie einen dummen Schuljungen. Wie kann ein verantwortlicher Politiker bei dem, was sich in und um Aleppo abspielt, eigentlich ruhig schlafen? Damit meine ich genau die Politiker die für diese Zustände verantwortlich sind. Auch den Präsidenten der USA.

Ein anderes Beispiel das sich ohne groß bekannt zu sein im Westjordanland abspielt. Hier bestimmen die Israelis, wie viel Wasser in das Westjordanland geliefert wird. Und es kommt kaum etwas an, während die israelischen Siedlungen ringsum reichlich Wasser bekommen. Und die Regierungen der westlichen Länder schauen tatenlos zu.

Nur zwei kleine Beispiele von sehr, sehr vielen auf dieser Welt des 21. Jahrhunderts, die zeigen, wie wenig sich die Menschheit weiter entwickelte. Hass und Rachsucht, Missgunst und Gier bestimmen unser Leben. Die Nächstenliebe kommt darin immer mehr zu kurz.

Und wer mich jetzt für naiv hält, bitteschön. Dann bin ich lieber naiv als vor diesem Schwachsinn die Augen zu verschließen.

Dieser Beitrag wurde in Meinung veröffentlicht und mit getaggt.

6 Kommentare zu “Moment mal: Manchmal könnte ich verzweifeln

  1. Friede ist nicht das Gegenteil von Krieg. Nicht der Zeitraum zwischen zwei Kriegen. Friede ist mehr. Friede ist das Gesetz menschlichen Lebens. Friede ist dann, wenn wir recht handeln und wenn zwischen jedem einzelnen Menschen und jedem Volk Gerechtigkeit herrscht.

    (Indianisch, Weisheit der Mohawk)

    Gefällt 1 Person

  2. WernerBln sagt:

    Nein, ich halte Sie nicht für naiv, allerdings auch nicht unbedingt in diesem Punkt für realistisch.

    „Die Nächstenliebe kommt darin (immer mehr) zu kurz“
    Die gab es nach meiner Meinung „weltweit“ in der gesamten Geschichte der Menschheit noch nie. Wenn denn und allenfalls zwischen Angehörigen eng definierter Gruppen (Religionen, Ideologien, Nationalitäten etc.). Allerdings haben die wiederum zumeist gegenüber „Außenstehenden“ genau das auch noch im Exzess betrieben, was Sie beanstanden. Diese Erkenntnis nenne ich Realismus :-(

    Like

    • sigurd6 sagt:

      Nächstenliebe war sozusagen der Ausdruck für etwas, was ich nicht so recht ausdrücken kann. Ich kann einfach nicht verstehen oder sogar akzeptieren, dass die Menschheit einfach nichts dazu lernt und lieber alles zerstört als friedlich miteinander zu leben.

      Klar gibt es immer Meinungsverschiedenheiten, so naiv darf man nicht sein. Jedoch kann man die auch anders lösen als so, wie es fast auf der Hälfte unseres Planeten geschieht. Allerdings und das ist das Schlimme wird sich daran kaum etwas ändern.

      Like

      • nana sagt:

        Es geht immer um Geld. Und Macht. Und (zu) kleine Penisse. (Tut mir leid.)

        Like

      • WernerBln sagt:

        Meine Sicht der Dinge (mache ich mich mal wieder völlig unbeliebt):

        Es liegt grundsätzlich und evolutionsbedingt in der Natur des Homo sapiens, Konflikte mit der Keule zu lösen. Wir haben es in Jahrtausenden mühsam geschafft, einen Großteil der „keulenverdächtigen“ Konflikte in geordnete Bahnen zu lenken (Gesetze). Nennt man auch Zivilisation!
        Wenn sich aber eine Gruppe über alle anderen erheben will und die sich dadurch in ihrer Existenz bedroht fühlen, bricht das uralte Muster wieder durch. In meinen Augen sind z.B. der Nationalsozialismus, der Kommunismus und aktuell der Islam solche Gruppen (klar hat der Islam mit Islamismus nichts zu tun 😉 ).
        Dazu kommt natürlich bei immer knapperen Ressourcen der Verteilungskampf. Der wird auch noch verschärft durch unvernünftig expandierende Bevölkerungsmassen in den Ländern (Kontinenten), die zum zivilisatorischen Fortschritt nun gar nichts beitragen.
        Wie diese Konfrontation ausgeht, steht in den Sternen. Ich gestehe allerdings, dass ich für meine Familie, die mir wichtiger ist, als das Wohlergehen irgendwelcher Völkerschaften, hoffe, dass unsere westliche Lebensauffassung erhalten bleibt!

        Like

Über Kommentare freue ich mich natürlich. Weise jedoch darauf hin, dass WordPress bei der Abgabe von Kommentaren die IP-Adresse und wenn die E-Mail-Adresse angegeben wird, auch diese speichert. Diese Daten werden vom Antispamdienst Akismet zur Überprüfung genutzt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s