Der Euro eine Erfolgsgeschichte?

Am 1.1.2002 wurde der Euro in zwölf Ländern der EU, darunter die Bundesrepublik, als offizielles Zahlungsmittel eingeführt. Mittlerweile gehören 19 Länder zur Eurozone. Also könnte man meinen der Euro sei eine Erfolgsgeschichte.

Ganz so scheint es jedoch nicht. Nicht nur die Krisen in den südlichen Ländern der EU haben gezeigt, dass der Euro eine sehr sensible Währung ist. Auch in der Bevölkerung ist die Akzeptanz des Euro nicht oder noch nicht fest verankert. 54 Prozent der von der EU befragten EU-Bürger sind mit dem Euro zufrieden, bei den 15-28jährigen liegt die Akzeptanz sogar bei 68 Prozent. Traumwerte sind das jedoch nicht.

Ich persönlich kann mit dem Euro leben jedoch rechne ich auch heute noch, 15 Jahre nach seiner Einführung, alle Preise automatisch in DM um. Daran wird sich auch nichts ändern. Und dabei frage ich mich oftmals, ob die Menschen die Preise die heute oftmals Gültigkeit haben, so ohne Weiteres in DM akzeptiert werden würden. Nun würde mich interessieren, wie ihr das seht.

Fast vergessene Schlager

So nun sind die Feiertage vorbei und einige planen vielleicht einen kurzen Winterurlaub. Schön im tiefen Schnee spazieren gehen oder mit was auch immer die schneebedeckten Hänge herunter fahren. Allerdings muss man dazu wohl eher in die Alpen fahren. Das war nicht immer so. Früher war zwar nicht alles besser, aber mehr Schnee gab es.

Aus dieser längst vergangenen Zeit stammt der Schlager, den ich Euch rausgesucht habe. Gesungen von einem damaligen „Superstar“ aus der Schweiz.