Moment mal: Ist das nicht fesselnd?

Das Allheilmittel um sogenannte Gefährder zu neutralisieren soll nun also die Fußfessel sein. Es ist möglich, dass damit einige Beamte weniger zur Überwachung benötigt werden. Das würde ich zumindest nicht ausschließen.

Jedoch ist es keine, aber auch überhaupt keine Sicherheit um geplante oder eventuell auch ungeplante Terroranschläge zu verhindern. Hier wird den Bürgerinnen und Bürgern mal wieder eine Sicherheit vorgegaukelt, die es einfach nicht gibt.

Einer der beiden Attentäter im französischen Saint-Etienne-du-Rouvray trug eine Fußfessel und beging trotzdem einen tödlichen Anschlag.

Der Fall des Terroristen vom Berliner Breitscheidplatz zeigt ein ganz anderes Bild. Je mehr herauskommt um so deutlicher wird das Versagen der zuständigen Organe. Ich möchte das gar nicht verurteilen es können Fehler geschehen und hier waren es tödliche Fehler. Durch die Aufmerksamkeit der zuständigen Organe wurde eventuell so manches Attentat verhindert, doch das ist dann natürlich weder für die Medien noch für Politiker und Politikerinnen nicht so interessant.

Fußfesseln können eventuell ein zusätzliches Überwachungsmittel sein. Eine Sicherheit bedeuten sie nicht. Und das sollte man auch ganz deutlich sagen.