Mal wieder in eigener Sache

Ach es hörte sich ja so gut an. Da kam ein Telekomvertreter, auf den ich eigentlich schon gewartet hatte. Denn genau vor unserem Haus wurde ein neuer Verteilerkasten installiert und das bedeutete für mich, endlich scheint es auch hier eine vernünftige Leitung, die man mir schon bei unserem Umzug vor 2 Jahren versprochen hatte, zu geben.

Tatsächlich ich konnte zwischen einer 50.000 und 100.000 Leitung wählen und nahm natürlich die ganz schnelle. Obwohl wir die im Moment nie auslasten würden. Aber man weiß ja nie, wie es kommt.

Heute nun sollte der große Tag sein und die Umstellung erfolgen. Ja es wurde umgestellt und nun habe ich weder Internet noch Festnetztelefon. Also dachte ich mir ruf doch mal bei der Telekom an und nach ca. 15 Minuten, erstaunlich schnell also, kam ich auch an einen Mitarbeiter. Und was soll ich sagen, es muss etwas an der Leitung nicht in Ordnung sein und ein Techniker muss sich das anschauen. Dieser so sagte man mir wird sich mit uns in Verbindung setzen. Hat er natürlich noch nicht getan.

Fazit ach wäre ich doch bei meinem alten Anschluss geblieben und hätte der Versuchung des schnelleren Zugangs widerstanden.

Deshalb werde ich in den nächsten Tagen, Wochen?, bei der Telekom weiß man ja nie, kaum online sein. Denn mit dem Internetstick, denn ich wieder hervor kramte macht es wenig Spaß. Habt bitte Verständnis, dass ich auch nur sporadisch auf Kommentare antworte.

Na dann man liest sich, irgendwie, irgendwo, irgendwann.