Wäre heute der 1. April …

… und im Radio würde diese Nachricht kommen, so würde ich wohl sagen, für wie bescheuert halten die einen eigentlich, wer glaubt denn so etwas?

Aber diese Nachricht ist zwar ein Scherz, jedoch kein Aprilscherz. Ein Scherz ist sie deshalb, weil man sich so langsam fragen muss was rauchen die eigentlich? Als ich die Nachricht sah, musste ich jedenfalls lauthals loslachen. Unglaublich wie bescheuert Menschen sein können. Sorry aber anders kann ich das nicht mehr beschreiben.

So nun erspare ich mir den Text über den ich mich so amüsierte hier nochmals widerzugeben. HIER könnt Ihr nachlesen, was mich so zum Lachen brachte.

23 Kommentare zu “Wäre heute der 1. April …

  1. rabohle sagt:

    Wenn Erdwahn nun selbst Kühe züchten will, fragt man sich natürlich, wer der Zuchtbulle wird. 🙂

    Gefällt mir

  2. nana sagt:

    Ich musste auch erst lachen. Dann hat es mich eher betroffen gemacht. Schließlich zeigen die Aktionen der türkischen Regierungsbeamten deutlich, was für Wirrköpfe dort politische Verantwortung tragen. Und wahrscheinlich ist ja, dass es diese Art Menschen nicht nur dort gibt. Das finde ich dann eher beängstigend.

    Gefällt mir

  3. ballblog sagt:

    Tolle Meldung, hm? Wenn DAS Politik sein soll… 🙂

    Gefällt 1 Person

  4. lesenbiene sagt:

    Ich bin nun ganz böse und wenn Du willst kannst Du das löschen, manche Menschen stehen halt mehr auf Ziegen, die Kühe sollen laufen was das Zeug hält, bei diesem wankelmütigen Menschen. Man weiß ja nie…

    Gefällt mir

  5. andheu sagt:

    Wir sollten die Entscheidung bejubeln. So kommen die Kühe immerhin zurück in die Zivilisation 😉

    Gefällt mir

  6. Helen sagt:

    Ich habe es gerade in der Zeitung gelesen und wolte etwas dazu schreiben, aber das haben meine Vorredner schon gemacht und denen schließe ich mich an.

    Gefällt mir

  7. WernerBln sagt:

    Geht noch viel bessser und eindeutiger:

    Europa werde schon lernen, wie man mit der Türkei umzugehen habe, sagte Cavusoglu weiter. Ansonsten werde die Türkei es Europa beibringen. „Ihr werdet von eurem befehlenden Diskurs absehen. Die Türkei befiehlt“, sagte er. Die Türkei sei die „Umma“, die weltweite Gemeinschaft von „zwei Milliarden“ Muslimen. „Deshalb könnt ihr mit der Türkei nicht im Befehlston sprechen. Ihr müsst anständig reden, ihr könnt um etwas bitten.“

    Quellen u.a.

    http://www.tagesspiegel.de/politik/tuerkischer-aussenminister-cavusoglu-warnt-vor-religionskriegen-in-europa/19525760.html

    und

    http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/id_80644708/tuerkischer-aussenminister-warnt-vor-religionskrieg-.html

    Gefällt mir

    • sigurd6 sagt:

      Ganz ehrlich ich nehme das schon gar nicht mehr für voll. Ich weiß das ist ein Fehler, man muss den Diktator und seine Vasallen ernst nehmen. Ich finde sie trotzdem nur noch lächerlich.

      Gefällt mir

      • WernerBln sagt:

        Ich sehe die Zusammenhänge als sehr gefährlich an. Liest man die entsprechenden Artikel so wird letztlich ein Religionskrieg (Bürgerkrieg) in den EU-Staaten angedroht, wenn die nicht kuschen. Was macht die die EU oder auch nur die deutsche Regierung? Appeasement! Das ist doch irgendwann schon mal schief gegangen?

        Gefällt mir

        • sigurd6 sagt:

          Da ist sehr viel Schall und Rauch dabei und Erdogan und seine Vasallen, wobei ich eher glaube, nur Erdogan möchte unbedingt das Referendum sichern. Sollte ihm das gelingen, wird man sehen wie sich das Ganze weiter entwickelt.

          Momentan sehe ich das, was da gequasselt wird, eher gelassen.

          Gefällt mir

          • WernerBln sagt:

            Ich hoffe wirklich, Sie liegen richtig! Ich fürchte eher,

            – wenn er das Referendum gewinnt, wird er noch viel unverschämter werden!

            – wenn das Referendum gegen ihn ausgeht, wird er das nicht akzeptieren sondern einen „richtigen“ Staatstreich von oben veranstalten. Was sagt dann die EU dazu?

            Gefällt mir

  8. Ditschi sagt:

    Da kann man sich nur am Kopf fassen…

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.