Moment mal: Verpuffung?

Würselen so konnte man in den letzten Wochen glauben, könnte das neue Bethlehem werden. Von Würselen kommt der Heilsbringer der SPD und jeder seiner Parteigenossen*innen sollte einmal im Leben in Würselen gewesen sein.

Die Euphorie war riesengroß und fast schien es sie würde die Partei über die Wahl in Saarland tragen. Natürlich würde sie die Wahl gewinnen und die neue Ministerpräsidentin stellen. Doch es kam anders und die Meinungsforschungsinstitute lagen mit ihren Prognosen ein weiteres Mal total daneben.

Die CDU kann ihr Glück kaum fassen und die Bundeskanzlerin habe ich in den letzten Wochen selten so gut gelaunt gesehen wie heute. Mit 40,7 Prozent zur stärksten Partei gewählt und die SPD mit 29,6 Prozent deutlich, ja sehr deutlich hinter sich lassend, wird die Ministerpräsidentin Frau Annegret Kramp-Karrenbauer klar im Amt bestätigt. Die LINKE schaffte es auch in den Landtag, hat ihr Ziel jedoch auch verfehlt. Sie hätten doch zu gerne mit der SPD die neue Landesregierung gestellt. Offensichtlich hat die bisherige Regierung aus CDU/SPD im Saarland gute Arbeit geleistet. So kommt die AfD zwar ebenfalls in den Landtag, jedoch mit einem schlechten Ergebnis. Auch wenn man versuchte, es schön zu reden.

Wenn CDU und SPD, wie es scheint, vernünftige Politik machen, wird es für die kleineren Parteien schwierig auf Stimmenfang zu gehen. Das könnte man aus der Wahl im Saarland heraus lesen. Das sollte für beide Volksparteien Ansporn sein endlich wieder Politik für die „einfachen“ Menschen zu machen und nicht nur für Großkonzerne.

2 Kommentare zu “Moment mal: Verpuffung?

  1. WernerBln sagt:

    „Wenn CDU und SPD, wie es scheint, vernünftige Politik machen..“ Falls Sie das bundespolitisch meinen, wo nehmen Sie denn die Erkenntnis her?

    Ich denke mal, die Mehrheit im Saarland und hoffentlich nicht nur dort, wollte keine rot/rote/grüne Volksfront. Dazu natürlich der für einen Berliner nicht einschätzbarer Sympathiefaktor der Ministerpräsidentin.

    Für mich persönlich Hut ab vor den Saarländern, die offenkundig eine abgehalfterte EU-Größe nicht als Messias gesehen haben!

    Gefällt mir

    • sigurd6 sagt:

      „Wenn CDU und SPD, wie es scheint, vernünftige Politik machen..“ Falls Sie das bundespolitisch meinen, wo nehmen Sie denn die Erkenntnis her?

      Das bezog sich natürlich auf das Saarland. Rund 80 Prozent waren dort wohl mit der CDU/SPD-Regierung sehr zufrieden.

      Volksfront??? Können Sie das nicht etwas niedriger hängen? Klar ist die Rot/Rot-Diskussion hat der SPD bestimmt nicht geholfen. Und weshalb sollten die Saarländer eine Ministerpräsidentin die sie offensichtlich gut finden abwählen?

      Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.