Happy Birthday Elton John

Was soll man über Elton John eigentlich noch schreiben? Er hat rund 300 Millionen Tonträger verkauft, ist einer der ganz großen der Rock-Szene und seit fast 50 Jahren in diesem Geschäft und immer noch erfolgreich. Kann es Zufall sein? Nein er macht einfach tolle Musik.

Heute wird Elton John 70 Jahre alt. Man mag es kaum glauben. Happy Birthday Elton John.

Tschüss Marcelinho!

555Sein Samba wurde von 2001-2006 im Olympiastadion gefeiert. Er begeisterte nicht nur seinen Friseur der im oftmals neue Haarschnitte und Haarfarben kreierte, sondern er begeisterte die Fans mit seiner Fußballkunst. Ja er war der Liebling der Massen.

Nun 11 Jahre nach seinem Abschied von Hertha BSC hängt der nunmehr 41-jährige brasilianische Fußballzauberer seine Fußballschuhe endgültig an den Nagel. Doch einen Wunsch wollte er sich noch erfüllen und Hertha BSC stimmte sofort zu. Marcelinho wollte ein Abschiedsspiel in „seinem“ Wohnzimmer, dem Berliner Olympiastadion.

Morgen um 15:30 Uhr wird es im Olympiastadion angepfiffen und viele ehemalige Stars und Weltmeister haben ihr kommen zugesagt und waren heute beim Abschlusstraining auch schon dabei. Namen die einem das Herz höherschlagen lassen werden morgen auflaufen. Es gibt ein Wiedersehen mit Marco Pantelic, Arne Friedrich, Michael Preetz, nun gut den sieht man ja noch öfter im Olympiastadion, „Paule Beinlich“, Zecke Neuendorf, Carsten Ramelow und Pal Dardai ja sogar Kevin Prinz Boateng hat sich angesagt. Und für seine brasilianische Auswahl sollen u. a. kommen Ailton, Dede, Marcelo Bordon, Paulo Sergio und Naldo.

Das wird bestimmt ein Spiel mit viel Spaßeffekten werden und ein paar Zungenschnalzer sind dann auch dabei.

Das Spiel wird übrigen vom RBB 3. Programm um 15:30 Uhr live übertragen. Ich freue mich auf all die „alten“ Recken und wie es aussieht, findet das Spiel bei herrlichem Frühlingswetter statt. Brasilianische Temperaturen können wir dem brasilianischen Supertechniker jedoch nicht präsentieren. Das wird ihn hoffentlich nicht stören und er „sein“ Wohnzimmer auch deshalb nie vergessen. Hertha BSC verdankt Marcelinho eine Menge und wird ihn wohl auch nie vergessen.

DVD, Blu-Ray oder streamen?

Was habe ich mich heute gefreut als ich in einem großen Elektrokonzern nach der neuesten DVD der Westernserie „Am Fuß der blauen Berge“, ja ich bin bekennender Westernfreund, fragte und mir gesagt wurde, die DVD sei schon da. Eigentlich erscheint sie erst morgen. Natürlich wurde sie sofort gekauft, zumal der Preis genau wie der eines großen Internetanbieters war.

Als ich dann den Text eines beigefügten Booklets gelesen hatte, war meine Freude jedoch kurzzeitig getrübt. Alte Serien werden natürlich auch weiterhin unter Aufbietung neuester Techniken restauriert jedoch wohl bald nicht mehr auf DVD bzw. Blu-Ray erscheinen hieß es dort. Da es immer mehr Anbieter von Streamdiensten gibt, wäre das die Zukunft.

Na toll, da ich Sammler bin, möchte ich aber eine DVD oder eine Blu-Ray und habe mit streamen nichts im Sinn. So langsam glaube ich tatsächlich, ich passe nicht mehr in diese Zeit.

Mein schönstes Konzert?

Als wir vor einiger Zeit mal wieder einen netten Abend mit Freunden verbrachten kamen wir u. a. auf das Thema Konzerte, die man im Lauf der Zeit besucht hatte. Dabei tauchte die Frage auf, welches von all den Konzerten das schönste war.

Dabei musste ich feststellen, dass diese Frage nicht so einfach zu beantworten war. Mir ist spontan nur ein Konzert eingefallen, das für einen Freund und mich unerträglich war. Und das war das Konzert eines Musikers, den ich unheimlich gerne hörte. Jedoch die Akustik in der Deutschlandhalle, die mittlerweile abgerissen ist, war so schrecklich, dass wir nach dem 5. Song die Deutschlandhalle verließen. Es war grauenhaft und schade für Rory Gallagher †, den ich sehr schätzte.

Ja aber die Frage war eben nicht, was war dein übelstes Konzert, sondern dein schönstes? Diese Frage gebe ich nun an Euch weiter und bin gespannt, was ihr schreibt. Und ich überlege mir zwischenzeitlich, was für mich das schönste Konzert war.

Verteilerkästen mal anders V

Vor einigen Tagen machten wir, bei schönstem Frühlingswetter, unsere erste größere Wanderung in diesem Jahr und da kam mir dieses Motiv vor die Linse. Es hat mittlerweile schon etwas gelitten, sieht aber, so fanden wir, noch immer sehr hübsch aus.

Kasten.jpg

Fast vergessene Songs

Die Geschichte der Band The Flowerpot Men ist schnell erzählt. Die Band wurde 1967 gegründet und löste sich, nachdem ihnen nur ein Hit gelungen war, 1970 wieder auf.

Und diesen Hit stelle ich heute vor.

Ich freu mich …

wir waren alle mal bei blog.de

… sehr, dass hier wieder was los ist, in diesem leider von uns stark vernachlässigten Gruppenblog für alle ehemaligen Blog.de Blogger. Passend zum Frühling sind wir dabei, hier bissl frischen Wind reinzubringen und das soll bitte nicht nur so ne enthusiastische Phase gewesen sein, nein, wir möchten gerne fortsetzen, was am vergangenen Wochenende angefangen hat zart zu sprießen. An dieser Stelle aber erst mal herzlichen Dank an die Blogger, die hier in den vergangenen Monaten immer mal wieder gepostet haben und diesen Blog nicht ganz haben verstauben lassen. Danke! 🙂

Ich habe mir nun Gedanken gemacht, womit ich meinen Teil hier beitragen könnte und tataaa … es ist sogar was bei der ganzen Denkerei rumgekommen, et voila!

  • ich möchte gerne eine Fortsetzungsgeschichte mit Euch schreiben und stelle mir das folgendermaßen vor: ich werde bis spätestens kommenden Samstag den Anfang einer Geschichte geschrieben und hier eingestellt haben (so denn Interesse besteht!)…

Ursprünglichen Post anzeigen 418 weitere Wörter

Seid ihr eigentlich glücklich?

Wer diese Frage mit ja beantwortet, kann nicht in Deutschland leben. Wie ich darauf komme? Ganz einfach eine UN-Studie fand heraus, dass die glücklichsten Menschen in Norwegen wohnen. Somit hat Norwegen Dänemark auf Platz 2 verdrängt. Denn bisher lebten die glücklichsten Menschen in Dänemark.

Nach dieser Studie belegt Deutschland nur Platz 16. Also müssen hierzulande viele total nicht glückliche Menschen rumlaufen. Nun wundere ich mich nicht mehr über die vergnatzten Gesichter der Menschen. Aber mal ehrlich ist das nicht recht oberflächlich? Aber trösten wir uns China rangiert auf Platz 79. Die müssen ja so was von total unglücklich sein die Chinesen.

Was auffällt, die glücklichsten Menschen leben in den nordischen Ländern. Norwegen, Dänemark und Island, dann erst kommt die Schweiz, diese Länder können sich glücklich schätzen denn hier leben die glücklichsten Menschen überhaupt.

Müssen wir nun dem Glück hinter her ziehen? Müssen wir jedes Mal umziehen, wenn die Menschen wo anders glücklicher sind?

Also mir ist das egal, denn eigentlich bin ich in Deutschland glücklich. Da kann auch die UN nichts dagegen machen. So das musste jetzt aber auch mal gesagt werden.

Aber schön, dass es die Studie gibt. Ich wollte immer schon wissen, wo ich eventuell noch glücklicher bin.

Es passiert so viel

Die SPD hat ihren 100 Prozent Mann. Martin Schulz erreichte etwas was keinem Spitzenkandidaten der SPD bisher gelang. Die Delegierten wählten ihn mit 100 Prozent zum Parteivorsitzenden und Kanzlerkandidaten.

Kann er dieses Ergebnis noch steigern? Klar eine sinnlose Frage, denn mehr als 100 Prozent sind nicht möglich. Das Ergebnis ist ein absoluter Vertrauensbeweis und zugleich eine unheimliche Bürde für Martin Schulz. Kann ein Kandidat denn diese Erwartungen, die in ihm gesetzt werden, erfüllen oder ist er mit dieser Bürde nicht zum Scheitern verurteilt? Nun das muss die Zukunft zeigen. Er ist Kanzlerkandidat und möchte, so scheint es jedenfalls, tatsächlich Bundeskanzler werden. Ein Eindruck, den man z. B. bei Per Steinbrück nie hatte. Bei Per Steinbrück glaubte man stets, er macht es halt, weil die SPD einen Kandidaten braucht.

Ich rufe mal in Erinnerung, die SPD hat vor ca. 2 Jahren noch darüber sinniert, ob man überhaupt einen eigenen Kanzlerkandidaten stellen solle. Was mich und nicht nur mich damals sehr empörte und mein damaliger Thread dazu war dementsprechend. Nun hat sie nicht nur einen Kanzlerkandidaten und Hoffnungsträger, sondern auch Chancen, wenn auch gering, als stärkste Kraft aus den Bundestagswahlen hervorzugehen und den nächsten Bundeskanzler zu stellen.

Aber hoppla so weit ist es noch lange nicht. Irgendwann wird die Bundeskanzlerin aus ihrer Zurückhaltung hervortreten und sich positionieren. Nein auch wieder falsch, das wäre ja eine Premiere sie positioniert sich nie.

Mit Martin Schulz tritt einer gegen Angela Merkel an, der die Union zumindest nervös macht. Ob er sie in die Opposition drängt, bleibt abzuwarten.

*********************************************************************

Erdogan, ach Erdogan nicht schon wieder Erdogan werden jetzt einige sagen. Stimmt, ich möchte eigentlich über den Despoten vom Bosporus und seinen Vasallen auch nichts mehr schreiben. Jedoch man kann die dummen Äußerungen, ja dumm ich wiederhole es gerne, nicht unkommentiert lassen.

Die Bundeskanzlerin regiert mit Nazi-Methoden so der jüngste Dummheitserguss des Despoten. Merkt er eigentlich noch, was er quasselt? Und Ihr glaubt, es gibt dazu keine Steigerung mehr? Doch es gibt an Dummheit oder Dummdreistigkeit offenbar bei denen vom Bosporus keine Obergrenze.

Der türkische Verteidigungsminister erklärte, es bestehen ohnehin Zweifel an der Rolle Deutschlands und es gäbe Anlass zu der Frage, ob nicht vielleicht der deutsche Geheimdienst hinter dem Putschversuch stecke.

Man darf auf den nächsten Dummheitserguss gespannt sein.