Die spinnt die UEFA!

Nach dem gestrigen Anschlag auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund, wurde das Spiel auf heute Abend 18:45 Uhr verlegt.

Weshalb wird das Spiel nicht um 1 Woche verlegt? Glaubt man bei der UEFA, dass die Spieler sich solch ein Ereignis nur wenige Stunden später einfach aus ihren Kleidern schütteln? Sind der UEFA Fernsehverträge wichtiger als das Wohl der Spieler? Die Mannschaft von Borussia Dortmund hatte gestern unglaubliches Glück. Das hätte auch schlimmer ausgehen können.

Und was sagt der Geschäftsführer des BVB Watzke? „Das sind Profis“. Sieht so die Fürsorgepflicht gegenüber seinen Angestellten aus? Ich glaube eher nicht.

Fußball war einstmals die herrlichste Nebensache der Welt. Heute wird es mehr und mehr zu einem dreckigen Geschäft. Und die FIFA, die UEFA und der DFB, alle machen mit.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Meinung.

21 Kommentare zu “Die spinnt die UEFA!

  1. ballblog sagt:

    Offenbar sind die Fernsehverträge nicht nur den Verbänden wichtiger. Und wenn Dortmund gleich den Kick verliert, weiß der Watzke bestimmt auch wieder, warum.

    Liken

  2. JanJan sagt:

    An sowas kann man die Prioritäten der Menschen erkennen.

    Liken

    • sigurd6 sagt:

      Oder die Geldgier.

      Liken

    • nana sagt:

      Nun ja, die Spieler sind erwachsene Männer. Wenn die nicht spielen wollen, müssen sie halt den Arsch in der Hose haben und sich stark machen. Vertragsstrafen zahlen die doch aus der Portokasse.

      Wenn man aber sein Leben in die Hände der „Betreuer“ legt dann darf man sich nicht wundern, wenn andere über einen entscheiden.

      Mitleid, weil sie heute spielen sollen, hab ich nicht. Mitgefühl wegen dem, was sie gestern erleben mussten, das schon.

      Liken

      • sigurd6 sagt:

        Spieler sind Angestellte des Vereines und wenn sie sich weigern so ist das als Arbeitsverweigerung zu bewerten.

        Liken

        • nana sagt:

          Das weiß ich. Deshalb schrieb ich auch das mit der Vertragsstrafe. Wären die Spieler sich einig gewesen, also wäre ihr Wunsch gewesen heute nicht zu spielen, dann wäre da sicher trotzdem ein Weg gewesen.

          Liken

        • rabohle sagt:

          Angeblich soll es den Spieler freigestellt worden sein, ob sie spielen wollen oder nicht. ALLE wollten diese Chance nutzen, so dass die jetzigen Beschwerden bitter aufstoßen.

          Liken

          • sigurd6 sagt:

            Ich glaube, das weißt Du auch, gesagt wird öffentlich viel. Hinter den Kulissen wird jedoch ganz anders gesprochen und wenn ich bei Tuchels Interview gestern nach dem Spiel zwischen den Zeilen gelesen habe, so war er zumindest über die Äußerungen von Watzke nicht sehr erbaut.

            Liken

            • rabohle sagt:

              Ich weiß nicht, was hinter den Kulissen gesprochen worden ist, kann also nur das öffentlich Bekannte beurteilen.
              Wann ist Tuchel schon einmal über irgendetwas erbaut? Und wer ist schon über das erbaut, was Watzke äußert (außer Watzke selbst natürlich)?

              Nochmals; wenn einer nicht gespielt hätte, hätte das keine arbeitsrechtlichen Konsequenzen gehabt. Aber jeder hat sicherlich auch etwas Ruhm bekommen wollen – nur ist das schiefgegangen.

              Liken

      • JanJan sagt:

        Nun ja, das ist im Grunde wie in einer Firma, müssen muss im Grunde niemand, trotzdem machen alle mit.

        Gefällt 1 Person

  3. WernerBln sagt:

    Natürlich sind der UEFA die Fernsehverträge wichtiger. Wenn ich mich nicht völlig irre insgesamt so um die 1,3 Mrd! Für diese Summe ist doch mal ein kleiner Anschlag hinzunehmen, oder?

    Na ja, und die Spielergehälter helfen doch auch gegen mögliche Traumatisierungen?

    Genau deswegen sehe ich mir diese Gewinnmaximierungsveranstaltungen auch nicht mehr an!

    OT: Wenn ich mir die heutige Berichterstattung dazu ansehe; es stinkt gen Himmel!

    Gefällt 1 Person

  4. rabohle sagt:

    „the games must go on“

    Seit 1972 ist das eben die Marschrichtung, die ich auch für richtig halte.

    Sich dann nach dem miesen Spiel und schlechten Ergebnis aufzuregen, halte ich ebenso schlecht. Wenn ich das Spiel nicht will, muss ich ein Zeichen setzen, nicht antreten und die 0:2 Niederlage hinnehmen – DAS wäre konsequent gewesen.

    Wann hätte das Spiel sonst stattfinden sollen?

    Die Spielpläne sind nun einmal dicht, die Fans aus Monaco waren vor Ort (nochmals Anreisen).

    Lob gebührt den Fans – die haben alle zusammengehalten. Dortmunder haben Gästefans über Nacht aufgenommen – perfekt und ein Riesenbeifall für diese Fans. Die wollen wir sehen; die zeigen, welchen Spaß Fußball machen kann.

    Liken

    • sigurd6 sagt:

      Es wäre schwierig geworden, das ist völlig unbestritten. Jedoch ist es etwas anderes, wenn ein Spiel z. B. wegen extremen Wetterbedingungen abgesagt wird, als wenn eine Mannschaft mit viel Glück einem Anschlag entkommen ist.

      Ich kann nicht mehr hören, das sind ja Profis. Ja sind sie, sie sind jedoch keine Roboter, die so etwas ungerührt wegstecken.

      Liken

      • rabohle sagt:

        Von Profis hatte ich nichts geschrieben; ebensowenig, wie das „wegstecken“.

        Aber ich kann nicht krank zur Arbeit gehen, und mich dann beschweren, dass die Leistung nicht erbracht wird (auch wenn so ein Vergleich zugegebenermaßen stark hinkt).

        Diese Inkonsequenz werfe ich Spieler, Trainer und Verantwortlichen vor.

        Warum hat die UEFA in diesem Fall die Schuld?
        Die Spielansetzung ist NACH RÜCKSPRACHE mit den Vereinen gemacht worden und zwar innerhalb sehr, sehr kurzer Zeit. Dann aber muss offenbar Einigkeit geherrscht haben.

        Ich bin weiß Gott kein Freund der UEFA und anderen Hintermännern, aber in diesem Fall haben dann allein -neben dem/die Täter natürlich- die Vereine die Schuld.

        Und nochmals: Bei einem Sieg wären sie in den Heldenolymp aufgenommen worden; wollten Sie diese Chance und haben deshalb nicht auf das Spiel verzichtet?

        Als Trainer/Verantwortlicher hätte ich – wenn meine Mannschaft so etwas mitmacht – mich geweigert, sie auflaufen zu lassen (da eben keine Roboter), hätte das 0:2 hingenommen und wäre der moralische Sieger auch und gerade gegenüber meiner Mannschaft gewesen.
        Aber erst mitspielen und dann so tun, als wären nur Andere verantwortlich?

        Liken

        • sigurd6 sagt:

          Spielen wir es doch mal durch. Der BVB hat viele verletzte Spieler. Wenn nun sagen wir mal 6 Spieler gesagt hätten sie spielen unter diesen Umständen nicht, hätte der BVB überhaupt noch genug Spieler auf der Bank bzw. für die Mannschaft gehabt? Nachrücken geht nicht die Spieler müssen vor dem Beginn der CL nominiert sein.

          Die UEFA verlangt, wenn ich die Statuten richtig im Kopf habe, eine Entscheidung innerhalb von 2 Stunden. Das mag bei einer „normalen“ Spielabsage in Ordnung sein. Doch dies war keine „normale“ Spielabsage.

          Aber darüber wurde gestern und heute viel diskutiert und es gibt dazu verschiedene Ansichten, die wahrscheinlich alle irgendwo ihre Berechtigung haben.

          Wir beide haben eben unterschiedliche Meinungen dazu und das ist ja auch o.k.

          Gefällt 1 Person

          • rabohle sagt:

            Beide sind aber froh, dass es „nur“ zwei Verletzte gegeben hat.

            Und über den Rest können wir herrlich diskutieren … und das ist gut so.

            Gespannt bin ich nur, ob man den wirklichen Täter irgendwann zweifelsfrei findet.

            Liken

  5. Helen sagt:

    Und was ist, wenn die Spieler, denen immer cooler Typ unterstellt wird, an ihre Frauen und Kinder gedacht haben? Ich gebe die Verantwortung an die „Oberen“, die alles so schön geplant haben, weiter. Dabei können sie noch froh sein, daß alles so „glimpflich“ abgelaufen ist. Der Humandusel in unseren Medien dreht sich und niemand hält diesen Kreisel an. Nicht die Mannschaft hat verloren, ihr gilt mein Respekt, sondern die anderen.

    Liken

Über Kommentare freue ich mich natürlich. Weise jedoch darauf hin, dass WordPress bei der Abgabe von Kommentaren die IP-Adresse und wenn die E-Mail-Adresse angegeben wird, auch diese speichert. Diese Daten werden vom Antispamdienst Akismet zur Überprüfung genutzt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s