Werbespruch um getextet

Huch werden jetzt einige sagen, Sigurd und Werbung? Der sagt doch immer, er hat eine Werbephobie. Ja habe ich auch. Jedoch war das nicht immer so. In den 60er Jahren des vergangenen Jahrhunderts gab es Werbung noch nicht so inflationär wie heute. Und vor allem gab es keine Privatsender.

Aber nun zum eigentlichen Thema. Es gab damals eine Werbung für die Zigarette Peter Stuyvesant. Ich weiß gar nicht, ob es diese Marke überhaupt noch gibt. Na egal jedenfalls hieß es in dieser Werbung, „Peter Stuyvesant der Duft der großen weiten Welt“.

Siehe hier

Doch der Text wurde, von wem weiß ich nicht, natürlich damals um getextet und ging wie folgt:

„Er sitzt am Toilettenrand, raucht eine Peter Stuyvesant. Und was ihm hinten runter fällt, das ist der Duft der großen weiten Welt“.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Humor.

5 Kommentare zu “Werbespruch um getextet

  1. JanJan sagt:

    Die Werbung kenne ich zwar nicht, aber ich wollte dich mal was fragen 🙂
    Du bist ja „Seher“ der öffentlich rechtlichen Sender. Schaust du über Antenne? Die Privaten sind ja nun weg, aber seit einigen Tagen fällt mir auf, dass auch bei ARD, ZDF und Co dahinter steht: bis 30.06.
    Schaltet Antenne komplett ab oder wie?? 😣

    Gefällt mir

  2. rabohle sagt:

    „Macht ein Atomkraftwerk mal peng, darauf einen Dujardin“

    Stand auf fast jeder öffentlichen Toilette mit Textmarker.

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.