Politischer Anstand?

Es soll ihn tatsächlich noch geben, obwohl er sich meist sehr gut versteckt.

Julia Glöckner von der CDU scheint er aber völlig verlassen zu haben. Anders kann ich mir den Spruch von ihr nicht erklären, denn sie zur personellen Umgestaltung der SPD los lies.

„Rechnet sich Herr Schulz mit neuem Generalsekretär mehr Chancen aus? Wer lässt vier Monate vor der Wahl schon seinen Generalsekretär gehen?“

Grund für die Umgestaltung ist die Krebserkrankung des Ministerpräsidenten von Mecklenburg-Vorpommern Erwin Sellering (SPD).

Frau Klöckner, immerhin Vorsitzende der CDU-Fraktion in Rheinland-Pfalz, das nennt man dann wohl christliche Nächstenliebe. Sie sollten sich einfach nur schämen.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Meinung.

4 Kommentare zu “Politischer Anstand?

  1. rabohle sagt:

    Hoffentlich war es nur eine riesige Eselei. Ansonsten würde gelten: Unfassbar.

    Gefällt mir

  2. WernerBln sagt:

    Anstand in der Politik? Auf welchem Planeten leben Sie denn?

    😉

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.