Woran glaubst du?

So lautet der Titel der diesjährigen Themenwoche der ARD, die in dieser Woche viele Beiträge zu diesem Thema sendete. Um es gleich zu gestehen, ich habe keinen dieser Beiträge gesehen, oder wenn, dann nur ganz kurz. Aber es ist interessant was bei Umfragen, die ich dazu im Radio hörte, gesagt wurde. Denn ich muss zugeben, mich mit diesem Thema noch nie beschäftigt zu haben.

Gott war natürlich ein zentrales Thema, der Glaube an ihn und die christlichen Lehren. Einige sagten sie glauben an die Liebe, das Gute im Menschen, an ein Leben nach dem Tod oder, dass es irgendwo da draußen im Weltall noch Lebewesen gäbe.

Nun ich gestehe, dass ich mit den Kirchen so gar nichts am Hut habe. Jedoch würde ich niemals behaupten, dass es keinen Gott gibt. Denn das wäre ebenso arrogant wie die Meinung derer die meinen, wer nichts mit den Kirchen am Hut hat, kann auch kein guter Mensch sein. Mir sind Menschen die ein soziales Verhalten gegenüber ihren Mitmenschen haben immer noch lieber, als Scheinheilige die jeden Sonntag in die Kirche rennen, ansonsten jedoch egoistische, streitsüchtige Nachbarn sind. Und an was glaubt ihr?

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein.

19 Kommentare zu “Woran glaubst du?

  1. Lilith sagt:

    An mich selbst. 😉

    Gefällt mir

  2. nana sagt:

    Ich glaube daran, dass wir Menschen alle sterben müssen, früher oder später. Egal welche Reichtümer jemand angehäuft hat, egal welcher Religion Mensch sich zugehörig fühlt, egal welcher Hautfarbe, egal welchen Charakters. Irgendwann ist halt Schluss.

    Gefällt mir

    • sigurd6 sagt:

      Das ist das Einzige, was uns allen sicher ist. Meine Mutter erzählte immer gerne von einem Pfarrer in ihrem damaligen Religionsunterricht. Der sagte: „Alle Menschen müssen sterben, vielleicht auch ich“. Na vielleicht hoffte er auf eine Ausnahme.

      Gefällt mir

  3. Berta sagt:

    Ich glaube an die Wissehschaft.

    Gefällt mir

  4. JanJan sagt:

    Ich glaube nur an mich selbst

    Gefällt mir

  5. rabohle sagt:

    An den Sieg der Gerechtigkeit. Für diesen Glauben kämpfen wir jeden Tag.

    Das ich mich auf meine Frau/Familie blind verlassen kann, ist keine Frage des Glaubens, sondern Wissen.

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.