Moment mal: Das ist der Gipfel

Was sich in Hamburg derzeit abspielt, sollte unbedingt verhindert werden. Dafür hat man in Hamburg 1 Jahr lang an der Strategie gearbeitet um so etwas im Keim zu ersticken. Wenn das was sich am gestrigen Abend und in der Nacht abspielte, das Ergebnis dieser Strategie war, dann hat diese total versagt.

Rund 1500 gewalttätige Idioten, ich kann sie auch Terroristen nennen, randalierten stundenlang ohne von der Polizei groß daran gehindert zu werden. Und in den Nachrichten hörte ich, den Beamten erschien ein Eingreifen zu gefährlich. Sie warteten auf das Eintreffen von Spezialkräften.

Da sei die Frage gestattet ob 19.000 Polizeibeamte nicht in der Lage sind solche Ausschreitungen, auch wenn sie natürlich in Schicht arbeiten und viele Aufgaben haben, zu unterbinden? Wie kann es sein, dass kriminelle Horten stundenlang praktisch unbehelligt ihr Unwesen treiben?

Es ist unglaublich, dass kriminelle Horten denen es weder um den G20-Gipfel noch um eine politische Demonstration geht, solch großen Schaden unter den Augen der Polizei anrichten können. Darüber sollten sich Verantwortlichen in Hamburg im Klaren sein.

Schade nur, dass diese Chaoten der Bundeskanzlerin und den Medien genug Stoff geben um davon abzulenken, dass der Gipfel mal wieder eine Veranstaltung ohne große Ergebnisse ist. Viel Aufwand und eine Menge Schaden für fast nichts. Ich finde, das hätte man sich schenken können.