Es blitzt und blitzt und blitzt

In Saarbrücken in einer 30er Zone hat ein Saarländer ein „Blitzvideo“ gedreht und kommentiert.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in News.

5 Kommentare zu “Es blitzt und blitzt und blitzt

  1. ballblog sagt:

    Und auch noch nett kommentiert – und zeigt auch, daß Gerd Dudenhöfer den Ton gut trifft, wenn er den Becker macht.

    Gefällt mir

  2. karla sagt:

    Ich musste mich zwar erst reinhören, in den Dialekt, aber finde das klasse. Ich habe es geliebt in meiner alten Wohngegend vom Balkon aus (als Alibi Wäsche aufhängend) zu beobachten, wenn eine Mausefalle vor der Schule mir gegenüber stand. Die beiden Ampeln waren/ sind wirklich schlecht gesetzt und direkt zur Schule, einer Oberschule, war nur ein Fußgängerüberweg, je Seite 2 Spuren und eine Parkspur, stark befahrene Straße, viele LKW. Der Weg von einer zur anderen Ampel animierte etliche Auto- und Kradfahrer zu wahrlich sportlichen Leistungen … „Ha, die Ampel an der Resi schaffe ich locker!“. Zack, Mausefalle. Und das war keine Abzockstelle, der Bereich ist mittlerweile mit Tempo 30 ausgeschildert. Aber der Fußgängerüberweg ist immer noch kein Zebrastreifen, der stirbt aus. Schade, weil Jugendliche ins Gespräch vertieft, doch auch mal unaufmerksam sind. Einmal war eine Fahrradkontrolle, vor unserer Haustür, hab ich mir meine Tochter (sie war so 10), die Räder aus dem Keller geholt und alles checken lassen („Wenn Sie hier schon stehen, gucken Sie doch mal bitte durch“). Bestanden.

    Gefällt mir

    • sigurd6 sagt:

      Na Du bist gut, wenn sie hier stehen, gucken sie mal durch. 😀

      Gefällt mir

      • karla sagt:

        Die Fahrradchecker? Hoch, Tochter war jung, hatte keine Lust, aber ich fand das sehr praktisch. Auch als Dingsda Lehre „Polizei dein Freund un Helfer“. Stolz wie Bolle war sie und pflegte ihre Räder soweit dann ganz gut .. soweit …

        Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.