Nervende Stechmücken

Wir waren heute in den Müggelbergen spazieren.

Das fanden gefühlte 10.000 Stechmücken gut.

Ungefähr 1 1/2 Stunden haben wir uns tapfer gegen die Viecher gewehrt. Aber dann hatten wir die Nase voll. Wir lassen eigentlich jedes Tier leben. Aber heute machten wir mal eine Ausnahme.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Ausflüge.

9 Kommentare zu “Nervende Stechmücken

  1. JanJan sagt:

    Kleine Biester, die können einem ganz schön fertig machen 😊

    Gefällt mir

  2. nana sagt:

    Kann ich nachfühlen. Wir sind heute im Löcknitztal gewandert, es war der Horror. An Stehenbleiben war nicht zu denken. Glücklicherweise waren wir passend gekleidet und komplett mit Mückenspray vernebelt.

    Gefällt mir

    • sigurd6 sagt:

      Also mein T-Shirt war wohl nicht die geeignete Kleidung. Aber die Biester stachen sogar bei meiner Frau durch die Jeans. Ich sagte zu ihr, demnächst gehe ich nur noch mit einer Ritterrüstung in den Wald. 😀

      Gefällt mir

  3. karla sagt:

    Männe hat sich gestern Abend in Rage getötet, den Blicken der Katze folgend über 20 der „unschuldigen“ Tierchen erlegt. Wenn sie mich pieken, ist es nicht so schlimm, das Geräusch allerdingss klingt bedrohlicher als ein angreifender Löwe (stelle ich mir vor. Wie sollt ei Löwe hier hoch kommen?).

    Gefällt mir

  4. Ditschi sagt:

    Richtig fies sind auch Bremsen…

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.