Trennung nach 22 Jahren

Es musste irgendwann kommen, das war uns klar. Doch nun kommt die Trennung für uns doch völlig überraschend und wir sind sehr traurig. Unser Nissan hat nach 22 Jahren, in denen er uns nie im Stich ließ und uns ca. 200.000 Kilometer gut überall hin und zurück brachte, seine Dienste für immer eingestellt.

Eigentlich wollten wir ihn fahren bis, dass der TÜV uns scheidet. Leider machte er ein halbes Jahr vor dem nächsten TÜV-Termin schlapp. Schade er wird uns fehlen.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Blog.

23 Kommentare zu “Trennung nach 22 Jahren

  1. ballblog sagt:

    Weshalb hat er denn die Grätsche gemacht? Scheint ja weit überwiegend Stadtfahrten geschafft zu haben.

    Gefällt mir

  2. nana sagt:

    Ohje, das ist schade. War aber abzusehen, irgendwann ist Schluss. Und nun?

    Gefällt mir

  3. rabohle sagt:

    Offenbar ist heute der Tag des Autosterbens. 😦

    Schon etwas Neues in Aussicht?

    Gefällt mir

  4. lesenbiene sagt:

    22 Jahre ist ein stolzes Alter und irgendwann heißt es dann Abschied nehmen.

    Gefällt mir

  5. Corona sagt:

    Immerhin eine Schnappzahl. 😅

    Gefällt mir

  6. Karla sagt:

    Klar, geht langsam auf Weihnachten zu Wie bei meiner Cousine, beide Ende 50, leider Harz (er durch einen Unfall, sie war ReNo). Plötzlich hat der Backofen ein Loch (kein Rost) nach 16 Jahren im Boden. Neu ist nicht, Auuto braucht neue Schhe und TÜV steht an. In deren Kuhdorf ist nur ein Zeitungsladen, also ohne Auto kein Einkauf und auch kaum Möglichkeiten die angebotenen Aufstockerobs anzunehmen. Ergo: Ofen bleibt kaputt.

    Nehmt ihr gebraucht oder neu? Die Frage stellt sich sicher, oder?

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s