Moment mal: Pressefreiheit

Ein demokratischer Staat zeichnet sich u. a. durch die freie Äußerung der Meinung aus. Also auch durch die Pressefreiheit. Wie aber wenn eine für den Bundestag zugelassene Partei dieses Recht mit Füßen tritt und es zulässt, dass Veranstalter einer Wahlveranstaltung der AfD mit Frauke Petry und Vera Lengsfeld (CDU) in Pirna den Journalisten des Tagesspiegels wegen einer kritischen Berichterstattung über die „Wahlhilfe“ des Noch-CDU-Mitgliedes Vera Lengsfeld für die AfD Hausverbot erteilt? Dürfen Journalisten nicht mehr kritisch schreiben? Entscheidet die AfD und ihre Helfershelfer darüber was in den Medien zu verbreiten ist?

So langsam ist das Maß dieser Clique randvoll und es bleibt zu hoffen, dass sie am 24.09. eine deutliche Abfuhr von den Wählern bekommt. Denn mit Demokratie hat das was die AfD veranstaltet nichts aber auch gar nichts mehr zu tun. Der Artikel der die Helfershelfer so in Rage brachte, ist HIER nachzulesen. Der Artikel zur Reaktion darauf HIER.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Meinung.

6 Kommentare zu “Moment mal: Pressefreiheit

  1. ballblog sagt:

    Auch DAS hatten wir hierzulande ja schon mal.
    Aber leider – um einmal von diesem Fall auf’s große Ganze zu kommen – gibt es inzwischen so viele Leute, die dieses oder ähnliches Verhalten auch noch richtig finden. Das finde ich immer wieder befremdlich.

    Gefällt mir

  2. rabohle sagt:

    Es zeigt deutlich, was der Demokratie blühen würde, hätte die AfD etwas zu sagen – türkische Verhältnisse!

    Gefällt 1 Person

    • sigurd6 sagt:

      Aber das scheint viele nicht abzuschrecken. Ja schlimmer, so möchten es wahrscheinlich so.

      Gefällt mir

      • rabohle sagt:

        Bis es sie selbst trifft. Und dann hatten alle „nichts davon gewusst“.

        Ich hatte eine Podiumsdiskussion mit einen Alt-Nazi, der dann auch noch erklärte, dass sie ja immerhin nach ’45 alles aufgebaut haben. Auf meine Frage, wer es denn vorher kaputt gemacht hat, kat er nicht mehr geantwortet.

        Die gleiche Problematik sehe ich mit den geistigen Bandstiftern der AfD und deren Wählern.

        Gefällt mir

        • sigurd6 sagt:

          Ich glaube noch immer fest daran, dass die Wählerinnen und Wähler es nicht dazu kommen lassen. Sollte die AfD jedoch tatsächlich drittstärkste Partei im Bundestag werden, so wäre das eine Katastrophe. Doch andererseits würde es das bestätigen, wovor ich seit Jahrzehnten in diesem Land warne.

          Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.