Moment mal: Bravo Donald!

Ja ich bin begeistert. Noch nie habe ich einen amerikanischen Präsidenten so vor der UN gesehen. War er nicht einfach klasse? Wie er diese Schurkenstaaten ab watschte und Verträge praktisch in der Luft zerrissen hat einfach einmalig. Es hat nicht viel gefehlt und ich hätte mich bei Twitter angemeldet nur um ihm den einmaligen Donald Trump für seine Rede zu gratulieren doch hätten dafür 140 Zeichen gereicht?

Bevor sich jetzt einige am Kopf kratzen und sich fragen was hat der denn geraucht, nein ich bin bei vollem Verstand. Aber stellt euch doch vor so eine Rede hätte z. B. der russische Präsident Putin gehalten. Könnt ihr euch die Reaktion darauf vorstellen? Den Aufschrei der durch die ach so wunderbare, menschenfreundliche westliche Welt gegangen wäre? Kriegstreiber wäre wohl noch die freundlichste Variante gewesen. Aber wenn ein amerikanischer Präsident einem Land die völlige Vernichtung ankündigt und einem anderen Land den Vertrag kündigen möchte, an den sich der Iran bisher gehalten hat, dann wird Kritik allenfalls im Flüsterton von sich gegeben. Statt ihm klipp und klar ins Gesicht zu sagen, ob er wohl völlig verrückt geworden ist.

Nordkorea mit seinem Kindesdiktator ist eine Herausforderung für die Staaten der Welt. Darüber gibt es wohl keine zwei Meinungen. Doch wie soll man mit Nordkorea ins Gespräch kommen, wenn der amerikanische Präsidentendarsteller Verträge kündigen möchte, nur weil sie von seinem Vorgänger unterzeichnet wurden? Ein Vertrag mit dem Iran der unter Mithilfe Russlands, Chinas und der EU nach ewig langen Verhandlungen unter Dach und Fach gebracht wurde. Unter diesem Präsidenten scheinen die USA kein verlässlicher Vertragspartner mehr zu sein. Das wird auch der nordkoreanische Diktator so sehen und keinerlei Lust verspüren mit ihm ins Gespräch zu kommen. Schon deshalb war der Auftritt von D. Trump vor der UN eine Katastrophe. Noch nie hat ein amerikanischer Präsident solch einen dummen Auftritt vor der UN hingelegt. Mich erinnerte sein Auftritt an den des ehemaligen sowjetischen Regierungschefs Nikita Chruschtschow, Ältere werden sich vielleicht erinnern, als er mit seinem Schuh auf das Pult vor ihm klopfte. Ja jetzt werden wieder einige aufschreien. Wie kann man einen amerikanischen Präsidenten mit einem russischen vergleichen.

Wie schreiben Journalisten in den letzten Monaten so oft? Die Amtszeit von D. Trump werden wir auch überstehen. Mag sein, fraglich ist nur, ob sie ohne größere Schäden überstanden wird. Daran habe ich große Zweifel und sie werden nicht weniger, sondern eher mehr.