Elli Bananenflanke meint …

… Krise, welche Krise?

Ich muss vorausschicken, dass ich Pal Dardai sehr schätze. Keiner ist wahrscheinlich mehr ein Herthaner als er. Vor 20 Jahren kam er als junger Spieler von gerade mal 22 Jahren in die Stadt um bei Hertha BSC sein Glück zu finden und ist dem Verein bis heute treu geblieben. Seit 2 Jahren in der verantwortlichen Position als Trainer der Bundesligatruppe. Er sagte einst, wenn es nicht funktioniert, dann gehe er auch wieder zurück in die Jugendarbeit bei Hertha und wer will ihm, dem ehrlichen Sportsmann das nicht glauben? Er der damals auch ein Angebot der großen Bayern ablehnte und der Hertha treu blieb.

Doch in den letzten Wochen hat er wohl mit seiner Einschätzung ziemlich weit danebengelegen. Als die Mannschaft nur ein Spiel von 10 Spielen gewinnen konnte, meinte er, das ist keine Krise und wenn es eine wäre, was ja nach seiner Einschätzung keine war, so sei es eine Krise der Medien und der Zuschauer. Wow Pal das ist ja eine völlig neue Variante. Die Mannschaft hat also keine Krise, die Zuschauer und die Medien tragen eine Krise an die Mannschaft heran? Da würde ich aber ganz schnell meinen Spielern die Lektüre der Morgenzeitungen verbieten und die Zuschauer, bis diese ihre Krise überwunden haben, aus dem Stadion verbannen.

Überhaupt nach dem Sieg über den HSV sieht man bei Hertha schon wieder alles rosarot. Und natürlich hat sich die Mannschaft damit aus der Krise, die es ja nicht gab, geschossen. Was aber nun wenn die Mannschaft das Auswärtsspiel in Wolfsburg und das Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach vergeigt? Na ist doch klar, dann haben Zuschauer und Medien wieder eine Krise.

Ich glaub, ich krieg ne Krise.