10 Thesen für ein weltoffenes Deutschland

Heute hörte ich im Radio ein interessantes Gespräch mit einem der Verfasser der „10 Thesen für ein weltoffenes Deutschland“. Zu Gast war das SPD Mitglied Richard Schröder. Er hat mit Eva Quistorp (GRÜNE) und Gunter Weißgerber (SPD) diese 10 Thesen verfasst.

Schon die einführenden Worte des eher als konservativ geltenden Moderators machten mich neugierig. Denn er machte darauf aufmerksam, dass diese Thesen von zwei Politikern der SPD und einer Frau der GRÜNEN stammen. Und setzte noch nach, indem er erwähnte, dass Frau Quistorp eher eine Linke bei den GRÜNEN sei.

So war ich also auf die Thesen gespannt und war dann allerdings auch etwas überrascht. Weshalb ich überrascht war? Nun lest HIER die 10 Thesen nach, dann findet ihr es sicher heraus.

Wer den Link nicht durchlesen möchte, der kann sich das Gespräch ca. 1 Woche lang in der RBB-Mediathek anhören. Hier ist der Link dorthin:

http://mediathek.rbb-online.de/radio/radioBERLIN-88-8-Dein-Vormittag/Thesen-f%C3%BCr-ein-weltoffenes-Deutschland/radioBERLIN-88-8/Audio-Podcast?bcastId=31587458&documentId=47332784

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in News.

2 Kommentare zu “10 Thesen für ein weltoffenes Deutschland

  1. WernerBln sagt:

    Diese Thesen unterscheiden sich zumindest mal durch ansatzweise Anflüge von Realismus positiv vom multikulturellen Wunschdenken gewisser Zeitgenossen.

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.