Wer kommt denn da drauf?

Ich hatte mal wieder eine Idee und musste feststellen, so leicht lässt sie sich nicht verwirklichen. Aus Songs einer Gruppe habe ich versucht, eine kleine Geschichte zu basteln. Dabei solltet Ihr jedoch bedenken, dass sich einiges nur unzulänglich vom Englischen ins Deutsche übersetzen lässt. Ich bin gespannt, ob ihr die Gruppe erratet und vielleicht sogar einige Songtitel im Text erkennt.

Die Geschichte:

Der Junge sagte sich, die Zeit ist auf meiner Seite, als er den neunzehnten Nervenzusammenbruch seiner Mutter erlebte. Er war zwar Mutters kleiner Helfer, stand aber im Schatten ihrer Kochkünste. Sie malte alles schwarz, glaubte jedoch sie ist ein Regenbogen. Doch all die Hausarbeit gab ihr keine Befriedigung.

So kam es, dass sie nach langer, langer Zeit hart wie ein Stein wurde. Sie hatte mittlerweile Sympathie für den Teufel entwickelt. Ja ihr war, als hätte sie sich so weit entfernt, dass sie 2000 Lichtjahre nach Hause bräuchte. Wie aus weiter Ferne hörte sie, als die gesamte Familie rief, wir lieben sie.

16 Kommentare zu “Wer kommt denn da drauf?

  1. rabohle sagt:

    Dem Inhalt nach würde ich sagen, so etwas kann nur von den Stones stammen – dann hört es aber auch schon auf.

    Gefällt mir

  2. WernerBln sagt:

    Stones:
    Mother’s Little Helper, Paint it Black, 19th Nervous Breakdown, Sympathy for the Devil,
    mehr fällt mir nicht ein (auch kein aboluterStones-Fan).

    Gefällt mir

  3. Lilith sagt:

    Ganz klar die Stones.

    Gefällt mir

  4. sigurd6 sagt:

    Also ich werde jetzt mal aufdröseln, welche Songs mir in den Sinn kamen:
    Time is on my side
    19th nervous breakdown
    Mother’s little helper
    Standing in the shadow
    Paint it black
    She’s a rainbow
    Satisfaction
    Long, long while
    Heart on Stone
    Sympathy for the devil
    2000 light years from home
    We love you

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.