Fast vergessene Songs

Heute habe ich mal ein richtiges Sahnehäubchen herausgesucht. Ein Song aus den 60er Jahren gesungen von dem unvergessenen Gene Pitney (*17. Februar 1940– † 5. April 2006) der im Jahr 1967 mit diesem Song international einen seiner größten Hits hatte.

Gene Pitney und Something’s Gotten Hold of My Heart

Ach weil es so schön war gleich noch einen, oder?

Somewhere in the Country

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Musik.

14 Kommentare zu “Fast vergessene Songs

  1. rabohle sagt:

    Hm, die Stimme hat aber wenig Volumen und ist blechernd – und ich bin mir nicht sicher, ob das an der damaligen Aufnahmequalität liegt. 😉

    Gefällt mir

  2. Helen sagt:

    Ich habe einige Aufnahmen von ihm, er hat eine besondere Art seine Stimme einzusetzen. Sie ist eben so, beschreiben kann ich das nicht, vielleicht können andere das.

    Gefällt mir

  3. ballblog sagt:

    Ich glaube, das Remake des ersten Songs aus den 80ern läßt in der Stimm- Debatte mehr Schlüsse zu. 🙂

    Gefällt mir

    • sigurd6 sagt:

      Welches Remake?

      Gefällt mir

      • rabohle sagt:

        z.B.

        usw.

        Hört sich für mich besser an, wobei ich natürlich nicht weiß, wieviel der Technik geschuldet ist.

        Gefällt mir

        • ballblog sagt:

          Genau das erstere meine ich. Danke! – Also ich finde, da kann man auch schon hören, daß der erste Eindruck ein wenig der Aufnahmetechnik geschuldet ist. Aber halt auch nur zum Teil.

          Gefällt mir

          • sigurd6 sagt:

            @rabohle und @ballblog es geht doch nicht um die Klangqualität der von mir eingestellten Songs oder Schlager. Sondern um die Erinnerungen an diese Songs.

            Die Songs von Gene Pitney sind aus dem Jahr 1967/68 und vom damaligen Beat-Club. Der wurde mit einfachsten Mitteln damals produziert.

            Außerdem musste damals nicht alles so perfekt klingen wie heute. Songs, die mit der damaligen Technik aufgenommen wurden, könnte man heute nicht mehr anbieten. Eine erste Klangrevolution gab es mit den späten Songs der Beatles. Sie hatten für die damalige Zeit erstaunliche Aufnahmetechniken erzeugt.

            Hört Euch mal alte Aufnahmen aus dem Covern-Club in Liverpool oder dem Star-Club in Hamburg an. Die klingen oftmals grauenhaft. Sind aber trotzdem Juwelen.

            Gefällt 1 Person

      • ballblog sagt:

        Das Duett mit Marc Almond. So etwa ’86 bis ’88.

        Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.