Abgaswerte von Berlin

In Zusammenarbeit von RBB und Technischer Universität gab es in Berlin Messungen der Stickoxid-Belastung. Mit einem überraschenden Ergebnis. Das Lied „Das ist die Berliner Luft“ sollte man lieber nur noch ganz leise anstimmen. An 73 Standorten wurden Werte gemessen die über dem Grenzwert von 40 μg/m³ liegen. An einigen Messpunkten liegen die Werte dazu sehr deutlich über dem Grenzwert.

Wer wissen möchte, wie es in seiner Gegend um die Belastung bestellt ist, kann sich das HIER anschauen.

Insgesamt kann man wohl absehen, dass der Senat diese Messungen kaum noch ignorieren kann. Es drohen somit Fahrverbote, wenn ein Grundsatzurteil vorliegt, das für Februar erwartet wird, auch in Berlin.

Mal schauen, was dem Herren Dobrindt dazu einfällt. Noch ist er ja zuständig, auch wenn er sich anderweitig profilieren möchte.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Berlin.

2 Kommentare zu “Abgaswerte von Berlin

  1. rabohle sagt:

    Dobringt wird gar nichts einfallen. Warum auch sollte er sich anstrengen. Es wird folgenlos munter weiter geschummelt

    https://rabohledotcom.wordpress.com/2017/12/14/wie-betruege-ich-meine-kunden-ohne-folgen/

    Gefällt mir

  2. Corona sagt:

    Ich muss hier weg! Schöner Mist!

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.