Kondome für Olympia

110.000 Kondome werden bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang an Sportler verteilt. Das macht bei ca. 2925 Athleten 37,6 Kondome pro Athlet oder Athletin. Wobei auch Trainer, Physiotherapeuten und Journalisten sich bedienen können. Denn die Kondome sollen in Körben auf Damen- und Herrentoiletten stehen.

Aber 37,6 Kondome für ca. 2 Wochen Olympische Spiele? Also wer die ihm zur Verfügung stehenden Kondome verbraucht, alle Achtung. Wobei mich die 37,6 stutzig macht. Was geschieht mit der 0,6? Und sind auf den Kondomen die Olympischen Ringe aufgedruckt und das Motto, „dabei sein ist alles,“ in verschiedenen Sprachen? Ist ja gut, ich höre ja schon auf. Aber wissen würde ich das schon gerne. Man möchte ja informiert sein. Und gibt es da auch Dopingkontrollen?

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Humor.

9 Kommentare zu “Kondome für Olympia

  1. lesenbiene sagt:

    Und ich dachte die brauchen ihre Energie für den Sport…. Darum wird vielleicht mit Substanzen nachgeholfen, weil sie sich anderweitig ausgepowert haben. Grins

    Gefällt mir

  2. christahartwig sagt:

    Ich dachte ja auch immer, von Sportlern wird während der Wettkämpfe Enthaltsamkeit verlangt. Und vielleicht ist dem ja auch so. Da wollte wieder mal ein Kondomhersteller für sich Werbung machen, hat nicht eingesehen, warum nur die Hersteller von Duschgels, Shampoos usw. Sponsoren sein sollen, und dann waren die Körbe irgendwie zu groß gekauft worden, und damit es nicht so mickerig aussieht, mussten sie dann trotzdem gefüllt werden. Gute Gelegenheit für alle Toilettenbenutzer, sich zu bevorraten. Die Hauptsache ist doch: GIB AIDS KEINE CHANCE!

    Gefällt mir

  3. JanJan sagt:

    So ist das eben: Hochleistungssport in jeder Hinsicht 😁

    Gefällt mir

  4. Frida sagt:

    wenn sie nun mal verteilt werden ist es ja gut, aber die Sportler sollten sich doch auf andere Aktivitäten konzentrieren.

    Gefällt mir

  5. ballblog sagt:

    Wenn es dem Weltfrieden dient….

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.