Manchmal bin ich einfach nur paff

Als vor gefühlten fünfzig Jahren darüber diskutiert wurde, dass in Schönefeld bei Berlin ein neuer Flughafen für Berlin und Brandenburg erbaut werden soll, gab es auch bei mir mit Freunden, Verwandten und Bekannten Diskussionen.

Natürlich gab es unterschiedliche Auffassungen darüber, wie sinnvoll es sei, einen Flughafen in Schönefeld zu bauen. Aber in einem waren wir uns eigentlich alle einig. Wenn er gebaut wird, so wäre es ja sehr sinnvoll die U-Bahn von Rudow bis nach Schönefeld zu erweitern. Für alle Nicht-Berliner, Rudow ist der momentane Endbahnhof der U-Bahnlinie 7 und es wäre nur ein wenig Baggerarbeit die U-Bahn bis Schönefeld zu verlängern. Natürlich im Einvernehmen mit Brandenburg. Aber das dürfte kein Problem sein, denn die S-Bahn fährt ja auch bis Schönefeld.

Doch nachdem der Flughafen BER nun seit gefühlten zwanzig Jahren gebaut wurde und irgendwann in den nächsten zehn Jahren, so die optimistischen Vorhersagen, fertig werden sollte, kam man im Berliner Abgeordnetenhaus auf eine nahezu sensationelle Idee. Man könnte doch die U-Bahnlinie 7 bis nach Schönefeld verlängern schlugen die Blitzmerker im Berliner Abgeordnetenhaus vor.

Na immerhin ist man auf das naheliegende doch noch gekommen. Doch bis dieser Gedanke ausgereift ist und alle Genehmigungen eingeholt wurden und man dann endlich mit dem Bau beginnen könnte, stellt man eventuell fest, dass man am Flughafen BER das wichtigste Detail eines Flughafens vergessen hat. Die Start- und Landebahnen. Denn ich halte bei „unseren“ Politikern und Politikerinnen mittlerweile alles für möglich.

12 Kommentare zu “Manchmal bin ich einfach nur paff

  1. JanJan sagt:

    Aber immerhin glauben sie ja nun fest daran bis 2020 fertig zu sein. 😊

    Gefällt mir

  2. WernerBln sagt:

    Start- und Landebahnen gibt es wohl, schon von Schönefeld-alt, ich glaube auch die von Schönefeld-neu.
    Aber glauben Sie, dass wir noch die Eröffnung erleben werden? Ich nicht, auch wenn ich Ihnen und natürlich und eigensüchtig auch mir ein möglichst hohes Alter wünsche!
    🙂

    Gefällt mir

  3. Berta sagt:

    Sehr bald werden sie da vermutlich auch noch das Rad neu erfinden…

    Ich frage mich nur, ob das technisch bei all den „Untergrabungen“ so einfach wäre. Ich habe aber keine Ahnung von den geografischen Gegebenheiten. Solange dieser eventuelle Ausbau die Fertigstellung des Flughafens nicht in noch weitere Ferne rücken würde, wäre die U-Bahn-Anbindung an diese „Never-ending-story“ sicher sehr erfreulich und nur zu begrüßen.

    Gefällt mir

    • sigurd6 sagt:

      Die Anbindung der U-Bahn hätte, so ist zu hoffen, keinen Einfluss auf die Fertigstellung des Flughafens. Aber weshalb man die U-Bahn nicht schon vor 10-15 Jahren nach Schönefeld verlängerte bleibt wohl das Geheimnis der damalig Verantwortlichen. Den Flughafen Schönefeld gibt es ja nicht erst seit 20 Jahren.

      Gefällt mir

  4. christahartwig sagt:

    Die Start- und Landebahnen gibt es und sie werden ja auch (von Schönefeld) genutzt. Und da ich zu denen gehöre, die meinen, man sollte eher anstreben, dass weniger geflogen wird, statt immer größere Flughäfen zu bauen, geht mir die ganze Sache so langsam am Popo vorbei.

    Gefällt mir

    • sigurd6 sagt:

      Das mit den Start- und Landebahnen war natürlich etwas flapsig von mir gemeint. Die gibt es natürlich. Es wäre jedoch nicht verwunderlich, wenn es sie nicht geben würde. 😀

      Gefällt 1 Person

      • christahartwig sagt:

        Du hast ja recht. Ich weiß nicht, wie oft ich dachte, man könnte dies oder jenes tun, oder etwas könnte diesen oder jenen Grund haben – und etliche (!) Jahre später kommt ein hoch dotierter Experte auf dieselbe Idee und wird gefeiert, als hätte er das Ei des Kolumbus entdeckt.

        Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.