Elli Bananenflanke meint …

… der Dinosaurier wird immer trauriger!

Ja so ist es der Dino aus Hamburg, also der Hamburger Sportverein ist die einzige Mannschaft, die seit Einführung der 1. Fußballbundesliga ständig in dieser Liga spielte und noch nie abgestiegen ist. Doch in dieser Saison muss wohl ein sehr großes Fußballwunder geschehen um die Mannschaft doch noch vor dem Abstieg zu retten. Die Vorstellung am Sonnabend gibt dabei wohl wenig Grund zum Optimismus. In einem sogenannten 6-Punktespiel gegen Mainz 05 kam der HSV trotz einer fast 30 Minütigen Überzahl und einem Elfmeter nicht über ein 0:0 hinaus. Und solche Spiele muss man, schon wegen der Moral, unbedingt gewinnen. So scheint es, dass die Uhr im Stadion, die die Zeit der Zugehörigkeit zur 1. Bundesliga anzeigt, am Ende der Spielzeit 2017/18 stehen bleibt.

Selten habe ich Hertha BSC in einer 2. Halbzeit so überlegen gesehen, wie am Sonnabend „auf“ Schalke. Gefühlte 60 Prozent Ballbesitz für Hertha in einem Auswärtsspiel, das gab es zuletzt …, keine Ahnung. Dumm nur, dass die Hertha selbst beste Chancen nicht nutzen konnten und Schalke 04 in der 1. Halbzeit ein Tor erzielte. Das reichte, um mit 1:0 zu gewinnen. Aber spielt so ein CL-Aspirant? Jedoch bleibt festzuhalten, Hertha BSC ist nur 6 Punkte vom Relegationsplatz entfernt. Und darf sich nicht in Sicherheit wiegen.

Am Freitag spielten die Bremer in Mönchengladbach. Das Spiel ging mit 2:2 aus und ich sage mal ganz flapsig, alle Tore haben praktisch die Bremer erzielt.

Das Verfolgerduell zwischen Leipzig und dem BVB war das Spiel des Wochenendes und man trennte sich 1:1. So richtig weiter hilft es keinem.

Nachdem nun auch noch der 1. FC Köln sein Heimspiel gegen den VfB Stuttgart vergeigt hat, scheint es so, als wäre an diesem Wochenende eine kleine Vorentscheidung über den Abstieg aus der 1. Bundesliga gefallen. Natürlich sind sowohl der HSV als auch der 1. FC Köln theoretisch noch zu retten. Jedoch muss da schon viel geschehen.

7 Kommentare zu “Elli Bananenflanke meint …

  1. rabohle sagt:

    Ich hatte Hoffnung, dass HSV und Köln gewinnen – so dürfte nur noch Platz 16 spannend werden, un in der nächsten Woche kommen die waidwunden Kölner; sehr gefährlich für Werder.

    Gefällt mir

  2. ballblog sagt:

    Ich hatte da eigentlich auch beiden – HSV und Köln – drei Punkte zugetraut.
    Und Platz 16? Werder, Wolfsburg oder Mainz? Vielleicht ja wirklich die Mainzer – aber wenn ich mir die potentiellen Tabellendritten der 2.Liga so anschaue… Da ist die Diskrepanz selbst zu Mainz dann doch zu groß.

    Gefällt mir

    • sigurd6 sagt:

      Werder, Wolfsburg oder Mainz? Vergiss mal Hertha nicht. Die sind noch immer im roten Bereich. Und Hertha und Relegation, das kennt man ja.

      Gefällt mir

      • ballblog sagt:

        Oh ja, der Abend in Düsseldorf…. Bei Hertha weiß ich nicht, ob das Pal- System so mittelfristig das passende ist… Was denkst Du?

        Gefällt mir

        • sigurd6 sagt:

          Pal übernahm die Mannschaft in einer sehr prekären Situation. War damals, wenn ich mich recht erinnere, auch noch Trainer der ungarischen Nationalelf und hat sich wieder einmal ganz klar für Hertha BSC entschieden und diesen Job abgegeben.

          Er ist Herthaner durch und durch und gehört zu Hertha BSC wie der Funkturm zu Berlin. Du merkst, es fällt mir nicht leicht Pal so einfach abzukanzeln. Aber es fehlt der nächste Schritt. Die Mannschaft stagniert, ja sie ist eher am sich zurückentwickeln. Nein ich glaube nicht, dass Pal, bei aller Wertschätzung die er, auch bei mir, hat, Hertha BSC noch weiter entwickeln kann.

          Ich hoffe, dass er das selbst erkennt und sich in die Jugendarbeit des Vereines zurückzieht. Das hat man ihm damals zugesagt und daran sollte man sich dann bei Hertha auch halten. Auch wenn ich von M. Preetz nicht allzu viel halte, so glaube ich jedoch, dass er zu dieser Vereinbarung stehen würde.

          Gefällt 1 Person

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.