Elli Bananenflanke meint …

… jetzt geht’s los!

Die Fußballbundesliga biegt so langsam in die Zielgeraden ein und es wird ernst im Kampf um die Abstiegs- und europäischen Plätze.

Der HSV gastiert in Hoffenheim und hofft auf Punkte, ebenso wie der FC Köln in Berlin bei der Hertha. Wobei ich dabei eher an einen Punktgewinn des FC bei Hertha als einen für den HSV in Hoffenheim glaube. Obwohl es bei Hertha gestern die freudige Nachricht gab, dass Rune Jarstein seinen Vertrag der bis 2019 ging um weitere Jahre verlängerte. Gut gemacht Hertha.

Im direkten Duell um die Relegationsplätze messen sich Mainz05 und Freiburg. Aber auch Wolfsburg könnte bei einer Heimniederlage gegen Augsburg wieder im Rennen sein.

Wie wird man bei der Eintracht aus Frankfurt mit der Nachricht, die kursiert, fertig werden, dass ihr Trainer nach München geht? Bestimmt ist es keine gute Nachricht vor dem Spiel in Leverkusen. Da geht es ja für beide Mannschaften um Punkte für eine CL-Teilnahme. Stuttgart-Hannover und Bayern gegen BMG ist wohl eher was für die Fans. Brisanter wird es da zwischen den alten Rivalen Schalke und BVB zugehen. Da ist Musik drinnen, wie man so schön sagt. Tja und Werder? Knocken sie Leipzig am Sonntag noch weiter aus den CL-Rängen? Die Chancen stehen gar nicht so schlecht für die Jungs von der Weser. Der Trainer von Leipzig scheint mit seinem Boss etwas im Clinch zu liegen und einige wichtige Spieler der Abwehr fehlen RB.

Aber am Montagabend gegen 22:40 Uhr sind wir dann schlauer, wie es für alle Vereine lief. Ach ja diese Montagsspiele. Was freue ich mich auf die Spieltage 33 und 34. Dann werden alle Spiele am Sonnabend um 15:30 Uhr angepfiffen und es gibt keine Zerstückelung der Spieltage. Für mich sind das immer die schönsten Spieltage der Saison.

Wenn es nicht so traurig wäre …

… man könnte darüber lachen.

Ja es könnte der Eindruck entstehen, ich schieße mich auf AfD und CSU ein. Doch nein das mache ich nicht. Ich muss mich auf Mitglieder dieser Parteien nicht einschießen, sie liefern einem nur Themen und das fast täglich. Themen liefern natürlich auch CDU und SPD doch, Entschuldigung ich muss es so krass schreiben, nicht in so dämlicher Form.

„Dem Islam fehle das, was für das Christentum die Aufklärung gewesen sei …“, so dahingelabbert vom Bundestagsabgeordneten und Landesgruppenvorsitzenden der CSU Alexander Dobrindt. Ja wieder dieser Herr Dobrindt möchte man sagen. Aber es ist eigentlich schlimm, wenn jemand der im Deutschen Bundestag sitzt einen dermaßen substanzlosen Quark von sich gibt. Denn dieser Satz ist nicht nur falsch, nein er ist ausgemachter Blödsinn und wenn der Herr Dobrindt in Geschichte auch nur ein wenig aufgepasst hätte, so würde er solch einen Quark nicht von sich geben. Oder er weiß es besser und möchte mit solchen Aussagen, was fast noch schlimmer wäre, eine Bevölkerungsgruppe gezielt diffamieren.

Dass Werte wie Freiheit, Rechtsstaat, Toleranz und Menschenrechte nicht dem Christentum entsprangen, sondern gegen eine rücksichtslose, herrschsüchtige, korrupte und reaktionäre Kirche erfochten werden mussten und auch wesentlich durch das sich entwickelnde Bürgertum beeinflusst wurde, sollte auch Herrn Dobrindt, wenigsten in Ansätzen bekannt sein.

Wie lange dauerte es, in der so toleranten Bundesrepublik, bis Frauen ohne Zustimmung des Ehemannes eine Arbeit annehmen durften? Wie lange dauerte es, bis Frauen ein Wahlrecht hatten? Schon vergessen Herr Dobrindt? Ist noch nicht so lange her, passt halt nicht zur Stimmungsmache, oder?