Elli Bananenflanke meint …

… die Uhr ist abgelaufen!

Es war zu erwarten, auch wenn der HSV sich in den letzten Wochen gegen den drohenden Abstieg aus der 1. Fußballbundesliga wehrte. Es hat nicht gereicht. Auch ein 2:1 Sieg über die Mannschaft von Borussia Mönchengladbach reichte nicht, da der VfL Wolfsburg gleichzeitig den schon als Absteiger feststehenden 1. FC Köln mit 4:1 besiegte.

Somit muss der Hamburger SV erstmals seit dem Bestehen der Fußballbundesliga aus der 1. Bundesliga absteigen. Und bereichert, vorausgesetzt er bekommt die Lizenz dafür, in der Saison 2018/19 die 2. Bundesliga. Somit endet ein jahrelanges Missmanagement der HSV-Oberen für den einstmals so stolzen HSV. Leider haben einige Dummköpfe den sportlichen Abstieg „ihres“ Vereines in der Birne nicht verkraftet und mussten mit Feuerwerkskörpern ihren geistigen Dünnschiss loswerden. Schade, dass diese Dumpfbacken immer wieder in den verschiedensten Stadien ihren „großen Auftritt“ haben. Jedoch frage ich mich, weshalb Ordnungskräfte nicht einschreiten, wenn man sieht, dass unter einer großen Plane Straftaten vorbereitet werden. Diese Frage sollte Ordnungshütern mal gestellt werden. Denn, dass hier etwas vorbereitet wurde, war klar ersichtlich.

Der Rest des letzten Spieltages ist dann auch schnell geschrieben. Die Bayern wurden auf eigenem Platz überraschend deutlich vom VfB Stuttgart abgefertigt. Über die Leistung der Hertha hülle ich mal lieber den Mantel des Schweigens. Es war einfach eine Frechheit den Zuschauern gegenüber und das zweite Saisonfinale ging im heimischen Olympiastadion mit 2:6 verloren. In der letzten Saison gegen Leverkusen und nun gegen RB Leipzig.

Bayern München, Schalke 04, TSG Hoffenheim und Borussia Dortmund spielen in der Champions League. Bayer 04 Leverkusen und der RB Leipzig, ja auch noch der VfB Stuttgart falls Bayern München den Deutschen Fußballpokal holt in der Europa League.

Der VfL Wolfsburg muss in die Relegation gegen Holstein Kiel.

Gratulation nach Düsseldorf und Nürnberg. Sie haben den Aufstieg in die 1. Bundesliga geschafft und vielleicht folgt ihnen ja auch noch der drittplatzierte Verein der 2. Bundesliga Holstein Kiel. Auch wenn die DFL hier zickt und Holstein Kiel wahrscheinlich nicht im zu kleinen heimischen Stadion spielen lässt. Es fast nur 10.000 Zuschauer. Die DFL verlangt von den Vereinen der 1. Bundesliga jedoch ein Station mit mindestens 15.000 Zuschauern Fassungsvermögen. Ich bin gespannt wie man sich, falls Holstein Kiel aufsteigen sollte, hier einigt.

Glückwunsch auch nach Magdeburg und Paderborn. Beide Vereine schafften den Sprung in die 2. Bundesliga und werden die Liga mit Sicherheit bereichern.

Morgen fallen in der 2. Bundesliga noch einige Entscheidungen. Eine jedoch ist schon gefallen. Der 1. FC Kaiserslautern steigt in die 3. Liga ab und das ist für die Region eine mittlere Katastrophe. Der Verein, der 1954 fünf Spieler der Weltmeistermannschaft stellte und vor einigen Jahren unter dem Trainer Otto Rehhagel Deutscher Meister wurde, ist nun drittklassig.

Morgen wird die Saison 2017/18 mit dem kompletten Spieltag der 2. Bundesliga beendet. Und am nächsten Sonnabend steigt dann noch das Pokalendspiel zwischen Bayern München und Eintracht Frankfurt im Berliner Olympiastadion.

Und dann beginnt schon bald die Fußballweltmeisterschaft in Russland. Und auch da gibt es im Vorfeld schon Zoff. Russland hat dem ARD-Reporter Hajo Seppelt sein VISA für die Spiele entzogen. Hat er doch in den letzten Jahren zu viel Drogensumpf aufgedeckt und das hat Putin wohl so gar nicht geschmeckt. Es lebe die Pressefreiheit. Und der DFB hat die FIFA eingeschaltet. Der Verein soll sich nun darum kümmern, dass die Pressefreiheit gewährleistet ist. Die FIFA? Welch ein Treppenwitz. Die FIFA die selbst keine Pressefreiheit zulässt soll nun dafür eintreten, dass sie in Russland eingehalten wird?

Also langweilig scheint es auch in der kurzen Fußballpause nicht zu werden.

3 Kommentare zu “Elli Bananenflanke meint …

  1. ballblog sagt:

    Tja, Ordnungskräfte sollten – um in der Fußballersprache zu bleiben – auch mal dahin gehen, wo es weh tut. Sonst werden viele Vereine die Geister, die sie riefen, nicht mehr los.

    Sprach Hertha- Preetz nicht schon vor 14 Tagen von Urlaubseinstellung der Mannschaft? Gleich mit 2:6 einzugehen, ist wirklich unglaublich.

    In K’lautern feiern sie dieser Tage erst noch 20 Jahre Otto- Titel. Wenn man bedenkt, was am Betze mal los war… Stefan Kuntz scheint den passenden Zeitpunkt für den Absprung erwischt zu haben vor einigen Jahren.

    Verbände und Pressefreiheit – wenn es nicht so traurig wäre…

    Gefällt mir

Über Kommentare freue ich mich natürlich. Weise jedoch darauf hin, dass WordPress bei der Abgabe von Kommentaren die IP-Adresse und wenn die E-Mail-Adresse angegeben wird, auch diese speichert. Diese Daten werden vom Antispamdienst Akismet zur Überprüfung genutzt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s