Elli Bananenflanke meint …

… Bierhoff macht den Pofalla!

Ja der Herr Pofalla erklärte damals die NSA-Affäre für beendet und so dachte sich der DFB-Teammanager Bierhoff, was der Pofalla kann, das kann ich auch. Also erklärte er, jetzt reicht es dann auch und meinte das Thema Özil und Gündogan.

Ist ja auch war, da treffen sich die beiden mit dem türkischen Diktator und dann machen alle so einen Wind darum. Da muss man doch als Teammanager dazwischen grätschen. Nein er der Herr Bierhoff möchte über diese Themen nicht mehr reden.

Das bräuchte er auch nicht, dann nämlich nicht, wenn die verantwortlichen Herren des DFB Rückgrat gezeigt und beide aus dem Kader für die WM in Russland gestrichen hätten. Dann wäre es wahrscheinlich schon längst erledigt. So aber wird es auch weiterhin, und zu Recht, ein Thema bleiben, ob es dem Herrn Bierhoff nun passt oder nicht.

 

Nun hat es also auch noch Hajo Seppelt erwischt. Bundespräsident Steinmeier nagelte ihm das Bundesverdienstkreuz an die stolz geschwellte Aufklärungsbrust. Und nun hat Putin ein Problem. Den Träger eines Bundesverdienstkreuzes kann er ja nun unmöglich von seinen „lieben Mitarbeitern“ verhören lassen. Nur weil Seppelt über die Panschereien in Russland berichtete und wie ein Drogenspürhund sich an jede Dopingfährte heftete.

 

Hertha BSC wird so langsam zum Jungbrunnen für ehemalige Fußballstars. Deren Söhne scheinen gerne nach Berlin zu kommen. Erst kam der Sprössling von Jürgen Klinsmann und ist der dritte Torwart, oder der fünfte wer weiß das schon, bei Hertha und nun wurde der Sohn des ehemaligen Nationaltorhüters Köpke verpflichtet. Interessant ist die gegenteilige Entwicklung der Söhne. Klinsmann war Stürmer, sein Sohn ist Torhüter, Köpke war Torhüter, sein Sohn ist Stürmer. Tja die Jungen machen einfach, was sie wollen.

10 Kommentare zu “Elli Bananenflanke meint …

  1. lesenbiene sagt:

    Wenn ich jetzt an Öz… denke, muß ich immer grinsen und an meine Tochter denken, da gibt es doch die Schokolade die Kinder mögen und da sind doch immer Kindergesichter drauf. Meine Tochter war erschrocken als sie ein Bild eines Kindes sah, nicht alle sind schön…., denn jetzt sind zur WM wohl die Kinder Bilder unserer Stars drauf.

    Özil äüßert sich nun nicht mehr zu seinem Besuch, doch Gündogan spielt die beleidigte Leberwurst und verweist auf seine Wurzeln und die der Familie in die Türkei. Na, ja, Reue sieht anders aus…

    Gefällt mir

  2. Was es mit dem Nationalstolz und Patriotusmus zu tun hat das überbezahlte 22 Spielkinder einem Ball hinterherrennen während der Rest Couchpotatomäßig zuguckt,war und wird mir ewig ein Rätsel bleiben: Sorry… Kenn ich die persöhnlich? Kennen die mich persöhnlich?
    (Musikalischer Einspieler: Akte X).
    Klar schlag ich mir bei Özil und Gündogan auch an den Kopf, aber eher wegen den „ewig gestrigen“ und weil sie eine Vorbildfunktion haben und nicht weil es „meine Jungs“ sind (Anmerkung, wie Fussballspieler gerne von der Zeitung mit den vier Buchstaben verkooft werden)!!! – ich habe die weder bezahlt, noch bin ich deren Papi.
    Ja, ich gestehe Fussball wird mir immer ein Rätsel bleiben 😉
    (Musikalischer Einspieler: Akte X)

    Ist halt immer so ein Ding wenn mit Sport Politik gemacht wird oder Sport mit Politik vermischt wird, weil das eigentlich nix miteinander zu tun hat, wenn da das liebe Geld und/oder das Prestige nicht wäre… wäre ja nicht das erste mal in der Geschichte das eine WM oder eine Olympiade zu Propagandzwecken missbraucht wurde…
    Was dabei leider immer wieder unter den Tisch fällt, wie sieht es danach in den Ländern aus, wo Menschen aus ihren Ghettos vertrieben wurden und ihr letztes Hab und Gut verloren haben(Beispiel: Brasilien) wegen Stadionbau und dergleichen, oder wegen einer Machtdemonstration Mundtot gemacht worden und weggehaftet (Beispiel: Peking)…
    Da ist die Aktion von Steinmeier ja fast schon ein genialer Schachzug um Putin eins auszuwischen, weil es zwischen den Zeilen nicht ums Doping geht, sondern eben um eine Machtdemonstration Putins bei dieser WM…
    (Musikalischer Einspieler: Akte X)

    Na ich bin mal gespannt, was hier im Ländle wieder für politsche Entscheidungen durchgewunken werden wenn keiner hinguckt und alle abgelenkt sind…
    (Musikalischer Einspieler: Akte X)

    Soviel zum Sport,… oder wars doch die liebe Politik?
    (Musikalischer Einspieler: Akte X)

    P.S: Liebe Fussballfans, war net persönlich gemeint 😉

    Gefällt mir

    • Die Rechtschreibfehler gibts gratis ;-)), bin grad am ersten Kaffee, bevor ich mich ans Homeoffice setze…

      Gefällt mir

    • ballblog sagt:

      Auch wenn Dein P.S.: anderes suggeriert: sooo doof sind ja zum Glück nicht alle Fuballfans.

      Sport und Politik sind auf dieser Ebene sowieso nicht zu trennen. Auch in der Begründung für die Bewerbung zur WM 06 hieß es, wegen der Öffnung Europas müsse die WM nach deutschland geholt werden, damit sich die Menschen etwa aus dem Baltikum dann Spiele fast vor ihrer Haustür angucken können. (Hat ja keiner gefragt, ob sich der gemeine Lette oder Litauer das überhaupt leisten konnte damals…).

      Gefällt mir

  3. rabohle sagt:

    „… wenn die verantwortlichen Herren des DFB Rückgrat gezeigt …hätten“

    @Sigurd: Danke für diesen Lacher. 🙂

    Özil spricht nicht mehr mit Medien. Ob die Medien nun Glück gehabt haben, sei einmal dahingestellt – aber macht Özil seine Mannschafts“kameraden“ damit nicht auch zu Vollidioten? Ich erinnere mit, dass so etwas böse enden kann; aber natürlich nicht bei Jedem.

    Das Messen mit zweierlei Maß hat der Jogi zwar nicht erfunden, aber perfektioniert.

    Gefällt 1 Person

  4. ballblog sagt:

    Wenigstens mit den – natürlich ausgewählten – Printmedien könnte der Özil doch reden. Die können ihm dann noch ’ne Grammatik verpassen, ganze Sätze draus machen – und Gegenlesen darf er es auch noch vor Veröffentlichung. Oder gegenlesen lassen.

    Gefällt mir

Über Kommentare freue ich mich natürlich. Weise jedoch darauf hin, dass WordPress bei der Abgabe von Kommentaren die IP-Adresse und wenn die E-Mail-Adresse angegeben wird, auch diese speichert. Diese Daten werden vom Antispamdienst Akismet zur Überprüfung genutzt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s