Schundhefte …

… nannten unsere Eltern sie!

Für uns war es wertvolle „Literatur“. Kann sich jemand, der hier mit liest, an diese Heftchen erinnern? Sie haben mich in meiner Kindheit und frühsten Jugend begleitet und jede Woche war 1 Mark fällig, da ich unbedingt 5 dieser Heftchen zu je 20 Pfennigen kaufen musste.

Was haben wir die kleinen Heftchen, wie wir sie damals nannten, heute heißen sie natürlich ganz anders, denn es muss ja heute alles einen coolen Namen haben. Heute nennt man sie Piccolo.

Ich weiß jetzt nicht mehr, ob die Heftchen wöchentlich oder alle 14 Tage erschienen sind. Als die großen Ausgaben rauskamen, erschienen diese jedenfalls monatlich.

tarzan

Ich muss eine gewaltige Sammlung gehabt haben. Wo diese abgeblieben ist, kann ich leider nicht sagen. Heute jedenfalls wäre sie einiges wert.

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein.

18 Kommentare zu “Schundhefte …

  1. Berta sagt:

    Dafür bin ich vermutlich etwas zu jung, vor allem aber „auf der falschen Seite vom Zaun“ geboren.
    Bei uns gab es die Digedag-Hefte, die sich allergrößter Beliebtheit erfreuten.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Digedags

    Gefällt 1 Person

  2. Oh ja, kenne ich 😉 Aber nicht weil es Altersgerecht ist! Ich habe als kleiner Junge so um die neun/zehn angefangen mich für Perry Rhodan zu interessieren, und so kam eins zum anderen: Der Bruder von meinem Stiefvater hat das mitgekriegt und mir seine Sammlung vermacht – so 700 Hefte am Stück, dann ist man natürlich zu den damals noch üblichen Tauschhändlern gegangen weil Lücken in der Sammlung waren um die zu schließen, und da sind mir das erste diese Picolos begegnet… kann mich noch an Prinz Eisenherz, Flash Gorden, Nick der Raumfahrer und nen Rennfahrer gas auch noch ;-))) Gabs das Phantom auch als Piccolo?

    Bis heute bin ich dieser Pulp-Kultur zu der auch Cpt. Future gehört, treu geblieben 😉 es ist eben unheimlich entspannender Schund und es unglaublich kultig ;-))) Noch heute lache ich wenn ichnen alten Perry Rhodan in den Händen, wenn mit die Steroide-Werbung von Arni dem Bodybilder oder die SeaMonkeys einen angrinst, zwischen Werbung für Briefmarken und Pfeifen ;-))

    Gefällt 1 Person

  3. Na, aber das Phantom ist ja wohl der Dschungelheld in Strumpfhosen schlechthin 😉 Aber gabs den auch als Piccolo?

    P.S.: Danke für die schnelle Lösung mit dem WordPressproblem…

    Gefällt mir

  4. Tarzan und Batman in einem;-) 1936 ist er der das erste m,al in amerikanischen Zeitungsstrips aufgetaucht…

    https://de.wikipedia.org/wiki/Phantom_(Comic)

    Gefällt mir

  5. ballblog sagt:

    Ach ja, Jerry Cotton erinnere ich auch noch. Eigentlich sollten wir in der Mittelstufe eine Parodie drauf schreiben – mich hat es zum Leser gemacht. 🙂 Sogar ein paar Jahre lang 🙂

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.