Moment mal: Blutgrätsche?

Die Fußballweltmeisterschaft steht zwar vor der Tür, jedoch hat diese Blutgrätsche nichts damit zu tun.

Da hat sich der Bundesinnenminister einen Masterplan zur Migration ausgedacht und wollte ihn heute verkünden, da fährt ihm die Kanzlerin aber mal so richtig in die Parade. War es ein übles Foul? Auch die Zeitlupe gibt keine eindeutige Antwort.

Auf jeden Fall war es ein Revanchefoul von der Kanzlerin, ja so sieht es aus. Denn die Vorführung der Kanzlerin auf dem CSU-Parteitag vor 2 Jahren hat sie Seehofer bestimmt noch nicht vergessen. So stoppte die Kanzlerin den Masterplan und zeigte damit wer der Chef, bzw. die Chefin im Ring ist.

Sie möchte EU-Recht vor Bundesrecht geltend machen, hat sie ihrem Innenminister erläutert und somit ist es Essig mit der heutigen Verkündung und man fragt sich, gibt es in dieser Regierung eigentlich mal eine Woche in der sich nicht irgendwelche Regierungsmitglieder in den Haaren liegen?

Täusche ich mich oder macht diese Regierung tatsächlich einen desaströsen Eindruck?

10 Kommentare zu “Moment mal: Blutgrätsche?

  1. WernerBln sagt:

    Nein, Sie täuschen sich nicht, diese Regierung, vor allem die Kanzlerin, ist desaströs!
    „EU-Recht vor Bundesrecht“ bedeutet zu dieser Problematik natürlich weiterer Stillstand bis zum Nimmerleinstag, also weiterhin mindestens 10.000 (+X) unkontrollierte Einreisen pro Monat!

    Gefällt mir

  2. ballblog sagt:

    Vor allem dieses Streiten auf offener Bühne, von besagtem Horst- Parteitag in die Regierungsarbeit übernommen, ist schon bemerkenswert (dämlich).

    Gefällt mir

  3. rabohle sagt:

    Besser, als wenn sie alle einträchtig den Karren an die Wand fahren.

    Welch „kluge Idee“ der Heimat-der-erschossenen-Braunbären-Minister zu verkünden gehabt hätte, kann man in Anbetracht des versuches des Stimmenfangs der AFD-Wähler schon vermutet.

    Aber wenn nun jeder Minister – unabgestimmt – seinen „Masterplan“ veröffentlicht, sollte er lieber Pressesprecher beim DFB werden. Dort redet ja schon jeder ungefragt.,

    Gefällt 1 Person

Über Kommentare freue ich mich natürlich. Weise jedoch darauf hin, dass WordPress bei der Abgabe von Kommentaren die IP-Adresse und wenn die E-Mail-Adresse angegeben wird, auch diese speichert. Diese Daten werden vom Antispamdienst Akismet zur Überprüfung genutzt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s