Elli Bananenflanke meint …

… Fehlstart!

Ein Auftakt nach Maß sieht anders aus. Wie sagte der Bundestrainer so schön? Wenn es losgeht, werden wir voll da sein. Da lügte er sich wohl in die eigene Tasche.

Testspiele sollte man nie überbewerten, jedoch zeigten die Testspiele gegen Österreich und Saudi-Arabien, das, auf was sich nun im Auftaktspiel der WM gegen Mexiko verfestigte. Irgendwie hat man den Eindruck, dass der letzte Wille fehlt. Oder es stehen 11 Spieler jedoch keine Mannschaft auf dem Platz. Wenn ich sehe wie man auf der linke Seite Marvin Plattenhardt ignorierte, dessen Stärken eben präzise Flanken sind, wahrscheinlich hat sich das bis zur Mannschaft und ihrem Trainerstab noch nicht rumgesprochen, so fragte ich mich, weshalb hat man sich Kimmich auf der rechten Seite immer wieder festlaufen lassen.

Ich möchte jetzt nicht auf einzelne Spieler losgehen oder gar eine Einzelkritik anfangen. Es ist ja noch alles drinnen. Jedoch schien mir das 1:0 der tapferen Mexikaner zumindest nicht unhaltbar.

Nach den letzten Spielen der Mannschaft sehe ich wenig Hoffnung auf Besserung. Jedoch könnte diese Niederlage auch einen positiven Effekt haben. Und vielleicht verändert sich das Gesicht der Mannschaft auch noch etwas. Ich jedenfalls wüsste, wen ich rausnehmen würde.

Bleibt also zu hoffen, dass es gegen Schweden eine Steigerung gibt. Wenn nicht wird es schwer und man geht den Weg der letzten beiden europäischen Weltmeister Italien und Spanien. Beide schieden bei den darauffolgenden Weltmeisterschaften in der Vorrunde aus. Doch so weit ist es noch nicht.

18 Kommentare zu “Elli Bananenflanke meint …

  1. ballblog sagt:

    Plattenhardt hat kaum Gelegenheit bis zur Grundline durchzugehen, Draxler umläuft stets den Ball und macht was mit rechts, spielt aber links im Mittelfeld – und auf der anderen Seite braucht Kimmich gefühlte Ewigkeiten für die Rückkehr von seinen Ausflügen. Dazu ein immer unrunder laufender Boateng… Wenn Mexiko seine Konter klüger ausgespielt hätte,…

    Gefällt mir

  2. rabohle sagt:

    Immerhin sind sie „voll da“ 🙂 🙂

    Schuld wird das Übernachtungsquartier haben; da konnte man sich eben nicht anständig vorbereiten (ist nicht eigentlich Bierhoff für die Unterbringung zuständig?) und dann noch das verbale Nachfragen der Presse.
    Özil war also so eingeschüchtert, dass man nach 15 min im Vidiotext nachsehen musste, ob er überhaupt aufgestellt worden ist 🙂 🙂

    Gefällt mir

  3. lesenbiene sagt:

    Nun hatten sie auch noch Gündogas Auto demoliert, schlechte Unterkunft, keine tolle Lage dort…ja da fehlt dann ganz die Motivation. Spaß beiseite.
    Das erste Auftaktspiel nach 36 Jahren verloren, ein schwerfälliges Spiel mit vielen gemachten Fehlern,aber der Druck wird jetzt immer größer. Ob die sich innerhalb der Mannschaft alle so einig sind, wage ich zu bezweifeln, dass war mehr Einzelkampf als Teamgeist. So sieht keine Mannschaft aus, wo jeder für den Anderen kämpft.

    Gefällt mir

  4. Berta sagt:

    Mein Mann hat heute morgen beim Frühstück etwas gesagt, was ich auch als Tatsache ansehe: Dieses Mal sind die (meisten) Spieler nicht hungrig genug. Ich finde, das ist eine sehr treffende Formulierung. Und ich denke, die deutsche Mannschaft wird es bei diesem Turnier leider nicht sehr weit bringen.
    Viele der Spieler haben bereits die letzte WM gewonnen, oder aber mit ihren Ligamannschaften diverse Titel geholt. Zudem sind sie, wenn sie in den topp Ligen spielen, mittlerweile recht ausgepowert. Für den einen oder anderen wäre ein schöner Erholungsurlaub mit den Lieben vermutlich erstrebenswerter…

    Gefällt 1 Person

    • ballblog sagt:

      Wenn da doch nicht dieser innere Drang wäre, den eigenen Marktwert erhöhen zu wollen…. Aber das geht nun mal nicht ohne Aufwand….

      Gefällt mir

    • sigurd6 sagt:

      @Berta: Ich glaube schon, dass einige wollen. Jedoch fehlt die mannschaftliche Geschlossenheit. Da steht keine Mannschaft auf den Rasen. Oder eine die nicht das umsetzt, was dem Trainer vorschwebt. Und beides ist natürlich fatal.

      Gefällt mir

  5. Lisa sagt:

    Die Deutschen sind gestern an die Wand gespielt worden. Hinten war alles offen, nach vorne kein Zug, dass Mittelfeld war nicht präsent und vorne ging auch nichts und noch weniger ging zusammen… Jeder für sich, Null Teamgeist. Bin gespannt wie der Jogi das hinbekommen möchte

    Gefällt 1 Person

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.