Nicht zu glauben …

… jedoch leider wahr!

Die nachfolgenden Fotos habe ich heute in einem Wald innerhalb Berlins gemacht. Ich kann einfach nicht verstehen, wie man seinen Dreck in den Wald kippen kann. Rund 3 km weiter ist ein BSR-Recyclinghof. Die nehmen einem alles ab. Da war ich auch schon oft.

Wenn ich das sehe so wünsche ich mir, dass solche Typen eine Horte Wildschweine aufscheuchen und deren Hauer in den Allerwertesten bekommen. Leider wird sich dieser Wunsch jedoch nicht erfüllen.

Wald1WaldWald2Wald3

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Berlin.

21 Kommentare zu “Nicht zu glauben …

  1. Erinnert mich an manche Szenen aus dem Film…
    Der Mensch richtet sich selbst zugrunde aber solche Allerwertesten haben die Wildschweine nicht verdient, oder willst du sie versauen?

    Gefällt mir

  2. lesenbiene sagt:

    Unglaublich, einfach zu faul selbst zu entsorgen. Bei uns ist Sperrmüllabfuhr sogar noch kostenlos.

    Gefällt mir

  3. nana sagt:

    Das macht mich wütend. Hast du das dem Ordnungsamt gemeldet?

    Gefällt mir

  4. WernerBln sagt:

    Klar, Riesensauerei und so nicht entschuldbar! Wer es mit dem Müll bis in den Wald schafft, schafft es auch zur BSR!

    Aber:
    Ich kann mich noch an Zeiten erinnern, in denen Sperrmüllabfuhr in Berlin kostenlos war. Man musste den Krempel zu bestimmten Terminen nur unten am Straßenrand abstellen . Die ersten dieser Aktionen waren übrigens ein echtes Happening und ein Paradies für Schnäppchenjäger! Gibt es heute alles nicht mehr und der Mindesttarif für die BSR liegt bei 50€. Wir haben da ja noch das Glück über einen Kellerraum zu verfügen, in dem wir ausrangiertes Gerümpel sammeln können, bis dich das rechnet. Was aber, wenn man denn nicht über ein geeignetes Kfz verfügt, um das Ausrangierte selber zur BSR zu transportieren, auch nicht über genügend Kohle verfügt, um das Einzelstück für o.g. Preis entsorgen zu lassen oder schlicht gesundheitlich nicht in der Lage ist das zu bewältigen?

    Ich denke, das Problem wäre wesentlich geringer, wenn die kostenlose Entsorgung vom Straßenrand wieder eigeführt würde.

    Gefällt mir

    • nana sagt:

      Naja, die werden den Müll ja kaum in den Wald getragen haben.

      Aber eine kostenlose Sperrmüllabfuhr, wenigstens 1x im Jahr, das wäre schon hilfreich.

      Gefällt mir

    • sigurd6 sagt:

      @WernerBln:
      An diese Sperrmüllaktion kann ich mich auch noch erinnern und an die Berge von Müll, die sich am Straßenrand auftürmten. Jedenfalls bei uns in der Straße damals. Das muss Anfang der 1970er Jahre gewesen sein.

      Es wäre gut, wenn so etwas tatsächlich einmal im Jahr wäre. Bei uns hier ist es allerdings nicht notwendig. Hier veranstaltet unsere Wohnungsgenossenschaft das einmal im Jahr zusammen mit der BSR. Und das wird gerne angenommen.

      Gefällt mir

  5. rabohle sagt:

    Ekelhaft

    Gefällt mir

  6. Ich makiere das immer auf eine Google Maps Karte und schicke ihnen diese mit den Bildern zu. Bei uns sind dafür die Wirtschaftsbetriebe zuständig. Die kommen dann innerhalb von ein paar Tagen und räumen das weg.

    Gefällt mir

  7. Rafael sagt:

    Da wird der chillige Waldspaziergang zu einem echten Aufreger! 😦

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.