Das waren Gruppen – II

Wir machen mal einen Sprung in das Jahr 1988. In diesem Jahr fanden sich einige Herren der Pop-Musik zu einer Supergruppe zusammen. Georg Harrison†, Roy Orbison†, Tom Petty†, Jeff Lynne und Bob Dylan, welch klangvolle Namen, schlossen sich zur Gruppe Traveling Wilburys zusammen. Sie produzierte 2 Studioalben. Wobei ich ihr Erstes wesentlich besser fand als das Zweite. Aber das ist Geschmackssache.

Als ich Songs aus ihrem ersten Album hörte, musste ich mir die CD sofort kaufen. Und ich höre sie mir immer wieder gerne an. Nur die Auswahl der Songs fällt mir schwer. Da eigentlich jeder Song ein Volltreffer ist. Finde ich zumindest.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Musik.

13 Kommentare zu “Das waren Gruppen – II

  1. ballblog sagt:

    Die waren wirklich großartig – vor allem, weil man das Gefühl hatte, da haben Leute wirklich Lust miteinader zu musizieren. Und jeder konnte seinen Part dazu beitragen und den anderen den ihren gönnen.

    Gefällt mir

  2. JanJan sagt:

    Oh Gott DAS war noch Musik! Besonders der erste Song, ich liebe ihn!!

    Gefällt mir

  3. rabohle sagt:

    Und man konnte die Instrumente noch heraushören, wusste, wann ein neues Lied beginnt und hat nich beim Hören vorsorglich den Notarzt gerufen 🙂 🙂 🙂

    Tolle Band, tolle Lieder, leider höre ich derzeit aus den Autoradios mehr: Wumm, Wumm, Wumm, gepaart mit Presswehen 😉

    Gefällt 1 Person

  4. Das ist so ne Band, da tu ich mir schwer…, jeder einzelne von denen hatte seine Highlights und ich zolle riesigen Respekt aber in der Konstellation haben sie bei mir nie irgendwas ausgelöst…

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.