Werdet endlich wach!

Manchmal sind es die kleinen Dinge, die eine große Wirkung haben. Am letzten Donnerstag lief in der Sendung Quer vom Bayerischen Rundfunk ein Bericht über die traurige Lage der Wanderschäfer. Von der Allgemeinheit kaum beachtet kämpfen viele von ihnen um ihre Existenz und viele haben bereits aufgegeben.

Doch gibt es keine Schäfer mehr mit ihren Schafherden, so geht der Natur ein weiterer wichtiger Samenträger und vieles mehr verloren. Aber interessiert das überhaupt noch jemanden?

Ich bin skeptisch. Doch den Bericht solltet ihr euch dann doch mal anschauen.

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Fernsehen.

10 Kommentare zu “Werdet endlich wach!

  1. nana sagt:

    Ich kenne den Mann (nicht persönlich) und seinen Kampf schon länger. Deshalb schaue ich mir den Beitrag jetzt nicht extra an.

    Und nein, es interessiert kaum noch jemanden, welchen Einfluss die Schäferei auf Artenvielfalt etc. hat.. Allerdings gibt es ganz langsam Fortschritte, besonders in Biosphärenrerservaten und ähnlich geschützten/geförderten Gebieten kommt man auf diese Art der Beweidung zurück. Allerdings gibt es kaum noch Schäfer*innen.

    Gefällt mir

  2. rabohle sagt:

    Im Norden gibt es noch viele Schäfer, da unser Deichschutz darauf gar nicht verzichten kann.

    Gefällt mir

  3. JanJan sagt:

    Sehr schade, wenn ich im Osten bin sehe ich die Schäfer noch ab und zu an den Deichen (inklusive Herdenschutzhunden 👍), aber allgemein ist es leider viel weniger geworden. Sehr schade… Als Kind sah ich Schäfer noch in jedem Dorf, sie liefen mit der Herde durch die Straßen und ich schaute immer ganz fasziniert zu. Eigentlich wäre das ein guter Job für mich gewesen… Viele Tiere, viel laufen, immer draussen 😊

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.