Endlich mal eine gute Nachricht

Über die eingeschlossenen Jungen und deren Trainer wollte ich so lange nichts schreiben, bis sie gerettet wurden.

Und das wurden sie in den letzten Stunden. Alle Kinder und der Trainer sind gerettet und wohlauf. Vier Taucher befinden sich noch in der Höhle und kommen hoffentlich auch wieder gesund ans Tageslicht.

Den Helfern kann man nicht genug danken. Sie haben in den letzten Tagen schier unmögliches möglich gemacht. Leider musste einer dieser tapferen Helfer dabei sein Leben lassen. An ihn sollte man in dieser Stunde, die viele glücklich macht, besonders denken.

Elli Bananenflanke meint …

… wie billig ist das denn?

Als M. Özil und I. Gündogan mit dem türkischen Diktator auf einem Foto posierten, und das einige Tage vor dem Beginn der Fußballweltmeisterschaft, da kam nicht nur von mir die Forderung, sie aus der deutschen Nationalmannschaft zu nehmen.

Doch weder der Bundestrainer noch der Managerdarsteller Bierhoff oder der DFB-Vorsitzende Grindel mochten sich zu diesem Schritt durchringen. Den damals viele für den einzig richtigen hielten.

Gut das war ihre Entscheidung, sie sind die Verantwortlichen und müssen somit auch mit den Konsequenzen, die diese Entscheidung nach sich zieht, leben. Doch nein, da überschätzt man die Verantwortlichen des DFB-Trosses. Der Bundestrainer ist abgetaucht und sagt bis Mitte August gar nichts und der Managerdarsteller Bierhoff erzählt seit Tagen eigentlich nur wirres Zeug. Er machte Özil mitverantwortlich für das Ausscheiden in der Vorrunde. Klar war er, wie der Rest der Mannschaft, mitverantwortlich. Aber nicht wie der Managerdarsteller es meinte und einen Tag später meinte er auch, dass er am Vortage falsch verstanden wurde. Nein Herr Bierhoff, sie wurden nicht falsch verstanden, sondern man versteht sie überhaupt nicht mehr. Falls man sie überhaupt je verstanden haben sollte.

Natürlich wollte der Herr Grindel da auch was dazu sagen und verlangte eine öffentliche Erklärung von M. Özil. Und so langsam, ja ganz langsam frage ich mich, wer hat jetzt eigentlich beschlossen, dass M. Özil mit nach Russland fliegt? Weshalb soll er sich denn nun öffentlich erklären? Das müsste mir der Herr Grindel mal erklären. Oder lieber doch nicht, auf inhaltsloses Gelaber habe ich eigentlich keine Lust.

Es wäre einfach toll, wenn man sich beim Trainerstab darüber Gedanken macht, wie man die Mannschaft auf die nächsten Aufgaben, die alsbald anstehen, vorbereitet. Dazu gehört eine gründliche Aufarbeitung dessen, was bei der WM schief lief. Und dazu gehört mit Sicherheit nicht, einen Spieler an dem man trotz großer und berechtigter Kritik festhielt, im Nachhinein in die Pfanne zu hauen.