Moment mal: Völlig durchgeknallt?

Nein es geht nicht um Chemnitz, obwohl die Überschrift auch da passen würde. Es geht mal wieder um den Berliner Senat und hier insbesondere um die Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen Frau Lompscher (LINKE). Sie bekommt kaum etwas auf die Reihe und „brilliert“ nun auch noch mit tollen Vorschlägen, bei denen ich mich frage, ob das ihr Ernst ist.

Nachdem sie die Bauentwicklung, wie übrigens fast alle Vorgänger und Vorgängerinnen total verschlafen hat, kommt sie nun mit der Axt um die Ecke. Und das kann man durchaus wörtlich nehmen. Die Baumschutzverordnung und der Naturschutz sollen gelockert werden. Dadurch soll es künftig möglich sein auch Waldgebiete zu Wohngebieten zu machen und einen Teil des Waldes abzuholzen.

Wahrscheinlich ist sich Frau Lompscher der Bedeutung eines Stadtwaldes nicht bewusst. Wie sehr er das Kleinklima positiv beeinflusst, konnte man gerade in diesem Sommer erfahren. Und auch die morgendliche Kühlung des Tempelhofer Feldes wird oftmals gewaltig unterschätzt.

Es handelt sich momentan um Vorschläge einer Senatorin, die mit dem Rücken zur Wand steht und sich kaum noch eine Fehlentwicklung leisten kann. Das Echo, das die Vorschläge heute in Berlin begleitete, sollte dem Senat jedoch zeigen, dass solche Vorschläge in der Bevölkerung überhaupt nicht gut ankommen.

Ich halte mich mit Rücktrittsforderungen immer sehr zurück. Jedoch hier, na ich weiß nicht, ob diese Senatorin überhaupt noch Impulse setzen kann.

Unterwegs in Brandenburg

Nachdem die letzten Wochen, ja fast Monate sehr „hitzig“ waren, konnten wir in dieser Woche endlich wieder richtige Wanderungen machen. Und unsere Hunde hatten endlich wieder andere Gerüche in der Nase als die altbekannten aus dem Kiez.

Von einer Wanderung habe ich ein paar Fotos ausgesucht die zeigen, wie schmal der Wanderweg durch das Löcknitztal teilweise ist. Aber gerade solche Wanderwege mag ich.

WandernWandern1Wandern2Wandern3Wandern4Wandern5