Auch so kann man …

… Menschen politikverdrossen machen

Als ich am Donnerstag diesen Bericht sah, konnte ich nicht glauben, wie weit Arbeitgeber heute gehen. Mit der scheinheiligen Bemerkung, man müsse konkurrenzfähig bleiben und Arbeitsplätze sichern, scheint man zu glauben, die Verbraucher seien blöd. Ich weiß jedenfalls bei wem ich nach Möglichkeit nicht mehr einkaufe. Und ich werde mich auch genau informieren, welche Handelsketten ebenso verfahren. So etwas kann und möchte ich nicht unterstützen.

Wer ca. 9 Minuten Zeit hat, sollte sich den Bericht aus Monitor anschauen. Mich macht solch ein Bericht wütend.

https://www.ardmediathek.de/tv/Monitor/Neue-Billigl%C3%B6hne-bei-Real-Abstieg-auf/Das-Erste/Video?bcastId=438224&documentId=55823872

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Fernsehen.

11 Kommentare zu “Auch so kann man …

  1. ballblog sagt:

    Da hat real also nachgezogen. Bei uns gibt es seit einigen Jahren Combi- Märkte, dahinter steckt Bünting Tee aus Leer. Zunächst wurden hier zwei Ketten übernommen, dann hatten sich die Käufer „übernommen“…
    Erst wurden Filialen geschlossen, andere dann modernisiert und seltsamerweise überall das Personal nahezu ausgetauscht. Eine der letzten verbliebenen Verkäuferinnen hatte ich mal gefragt, woran das liegt und sie sagte mir, daß die neuen Leute auch für weniger Lohn eingestellt worden sind und – jetzt kommt’s – einen Teil dieses Lohns in Einkaufsgutscheinen bekommen. Einzulösen natürlich beim Chef 🙂

    Gefällt mir

  2. Berta sagt:

    Das ist wirklich fürchterlich und unfassbar. So, genau so wird die Gesellschaft gespalten. So wird Angst geschürt. Dass es überhaupt möglich ist, aus Tarifverträgen auszusteigen, da fehlen mir die Worte. Deutschland 2018…
    Ein sehr guter Beitrag von Monitor. Danke, dass du diesen Post gemacht hast, Sigurd.

    Gefällt mir

    • sigurd6 sagt:

      Natürlich kann man aus der Tarifgemeinschaft ausscheiden. Das geschieht gerade in den letzten Jahren sehr oft.

      So weicht man die Tariffront immer mehr auf und die Löhne bewegen sich stetig nach unten, während die Preise ständig steigen. Bis das Fass überläuft. Den Anfang erleben wir ja gerade hautnah.

      Gefällt mir

      • Berta sagt:

        Auch auf die Gefahr hin, dass meine Frage jetzt dumm klingt: Müssen solche Firmen, wie z. B. Real, keinen Tarifvertrag abschließen (oder einhalten)? Ich dachte, sie sind dazu gezwungen. Wenn nicht, dann frage ich mich, ehrlich gesagt, wozu die Gewerkschaft dann überhaupt noch da ist.

        Gefällt mir

Über Kommentare freue ich mich natürlich. Weise jedoch darauf hin, dass WordPress bei der Abgabe von Kommentaren die IP-Adresse und wenn die E-Mail-Adresse angegeben wird, auch diese speichert. Diese Daten werden vom Antispamdienst Akismet zur Überprüfung genutzt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s