Bayern München …

… die Pressekonferenz

Heute nun traten sie vor die Kameras und rechneten mit den bösen, bösen Medien ab. Ich mag jetzt nicht darauf herumreiten wie verächtlich und verletzend sich die Herren Rummenigge und besonders Uli Hoeneß in den letzten Jahren äußerten. Doch wenn Herr Rummenigge sich bemüßigt fühlt, auf den Artikel 1 des Grundgesetzes hinzuweisen wäre es sicherlich nicht verkehrt, wenn er sich einige Interviews der Führungsriege des FC Bayern anschauen würde.

Ich finde es bemerkenswert, welch dünne Haut man im Vorstand des FC Bayern München an den Tag legt, wenn es mal nicht so gut läuft und sich die Medien dann auch noch erdreisten kritisch über Spieler zu schreiben.

Ich möchte ausdrücklich betonen, dass auch mir einiges nicht gefällt, was teilweise in den Medien über den Verein und seine Spieler geschrieben wurde. Doch das was hier von den hohen Herrn des Vereins vorgeführt wird, ist unpassend, finde ich jedenfalls.

 

Es war einmal …

Es gab mal eine Partei, die hatte sich den Umweltschutz auf die Fahnen geschrieben. Als Parteimitglieder damals zu DM-Zeiten forderten, der Liter Benzin müsste 3 Mark kosten ging ein Aufschrei der Empörung durchs Land und sie wurden als ökonomische Spinner und noch schlimmer verschrien.

Drei Mark für einen Liter Benzin zu bezahlen, dazu war niemand bereit. Lieber würde man die Partei zum Teufel jagen und selbst wenn sie weiter bestehen würde, so etwas gibt es einfach nicht. Diese Spinner wissen doch nicht was es heißt sich sein Geld sauer zu verdienen. Das waren noch die harmlosesten Sprüche. Nun ca. 25-30 Jahre später gibt es diese Partei noch immer. Klar nicht mehr so radikal wie einst, da man sie als Vaterlandsverräter bezeichnete. Nein sie schickt sich an, die Alternative zur SPD zu werden und ihr mehr und mehr den Rang einer Volkspartei abzulaufen.

Und wie sieht es heute am 18.10.2019 an den Zapfsäulen aus? Der Liter Superbenzin schwankt zwischen 1,49 € und 1.52 €. Und wenn man das nun auf die gute, alte DM umrechnet was kommt dann heraus? Genau das! Aber komisch, jetzt regt sich kaum noch jemand darüber auf. 1,52 € hört sich eben viel besser an, als 3 DM.

Ja, ja die Menschen sind schon komisch.

Endlich wird mal wieder …

… Fußball gespielt.

Na ja gut am Dienstag wurde auch gekickt und der Stuhl des Bundestrainers notdürftig mit Schnellkleber mühsam zusammen gehalten.

Doch am Wochenende rollt der Ball in der Fußball-Bundesliga wieder. Gab es nicht mal eine Vereinbarung, dass in der Woche in der ein Länderspiel stattfindet keine Freitagsspiele der Bundesliga stattfinden? Mir war jedenfalls so. Aber mittlerweile scheint auch das dem gnadenlosen Kommerz geopfert zu werden.

Wie erfrischend ist es doch da einen Trainer zu erleben, den im Moment, so scheint es, nichts aus der Ruhe bringen kann. Ich meine Pal Dardai von Hertha. Im drohen 3 Innenverteidiger auszufallen und wenn an dieser Stelle andere Trainer zumindest eine leicht mitleiderregende Miene aufsetzen würden, macht er noch, mit seinem bekannt verschmitzten Lächeln einen Scherz. Er meinte über seinen Co-Trainer Rainer Widmayer, immerhin ist der schon 51 Jahre, „sein Stellungsspiel ist überragend, er kann uns sicher helfen“. Nun so weit wird es dann doch nicht kommen, jedoch muss die Abwehr der Hertha im Sonntagsspiel gegen den SC Freiburg wohl total umgebaut werden.

 

Auf Schalke erwartet die Bremer wohl ein heißes Tänzchen. Denn Schalke möchte seine Siegesserie gerne fortsetzen. Jedoch muss Werder nach den bisher gezeigten Leistungen nicht bange sein.

 

Für Stuttgarts neuen Trainer Weinzierl sind der 8. und 9. Spieltag bestimmt keine ruhige Eingewöhnungsphase. Am Sonnabend kommt der bisherige Tabellenführer Borussia Dortmund und in der darauf folgenden Woche geht es nach Hoffenheim. Man darf gespannt sein, wie nach diesen beiden Spielen der Trainer angenommen wird.

 

In Wolfsburg treten die Bayern an und hoffen endlich aus ihrer Minikrise zu kommen. Gleiches hofft natürlich auch der VfL. Er hat seit fünf Spielen auch nicht mehr gewinnen können.

 

Frankfurt gegen Düsseldorf und Nürnberg gegen Hoffenheim, da ist eigentlich jedes Ergebnis möglich. Heim- oder Auswärtssieg oder eben Punkteteilung.

 

Leverkusen sollte gegen Hannover auch mal wieder überzeugen oder es wird für den nächsten Trainer der 1. Liga wohl kritisch werden. Bei Augsburg gegen Leipzig glaube ich eher an einen Auswärtssieg.

 

Und zum Abschluss des 8. Spieltages muss dann noch Mainz 05 bei Borussia Mönchengladbach antreten und da traue ich Mainz, auch wenn sie das Tor wohl nicht mehr treffen in den letzten Wochen, durchaus einen Punkt zu.