Na dann viel Glück Hertha!

Am 6., 7. und 8. Spieltag der Fußball-Bundesliga machte es Borussia Dortmund niemals unter erzielten 4 Treffern und am Dienstag in der CL wurde eine der abwehrstärksten Mannschaften Europas, Atlético Madrid ebenfalls mit 4 Treffern zurück nach Spanien geschickt.

Und heute nun tritt Hertha BSC in Dortmund an und hofft auf ein einigermaßen erträgliches Ergebnis. Und das nachdem man in dieser Woche eine für Hertha BSC sehr, sehr unangenehme Nachricht vernehmen musste. Der Assistenztrainer von Pal Dardai, Rainer Widmayer möchte, so vermehren sich leider die Zeichen, am Ende der Saison 2018/19 in seine Heimat zurückkehren und Hertha verlassen. Nun ist Rainer Widmayer nicht irgend ein Assistenztrainer, sondern der Taktikfuchs des Trainerteams. Und als solcher wohl nur schwer zu ersetzen. Aber man muss ihn natürlich auch verstehen. Er pendelt ständig zwischen Berlin und seiner Heimat in Baden-Württemberg, wo auch seine Frau mit den Kindern wohnt, hin und her. Schon als der VfB Stuttgart den neuen Trainer Weinzierl verpflichtete, wollte man R. Widmayer als seinen Assistenten verpflichten. Doch Hertha gab in, aus verständlichen Gründen keine Freigabe und wollte, dass er seinen Vertrag, der bis 2019 läuft, erfüllt.

Für das Spiel am heutigen Nachmittag kann ich nur hoffen, dass Hertha einen dieser Sahnetage erwischt und Dortmund vielleicht etwas ärgern kann. Denn auch Dortmund ist durchaus anfällig, das zeigte das letzte Heimspiel gegen den FC Augsburg sehr deutlich und hoffentlich hat man sich die Aufzeichnung genau angeschaut.

Na ja um 17:30 Uhr bin ich dann schlauer.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Fußball.

5 Kommentare zu “Na dann viel Glück Hertha!

  1. ballblog sagt:

    Nicht nur schlauer, sondern auch zufrieden, hoffe ich… 🙂

    Gefällt mir

    • sigurd6 sagt:

      Zufrieden? Mit dem Ergebnis, ja. Mit dem Auftritt der Idioten auf den Rängen, NEIN!

      Gefällt mir

      • ballblog sagt:

        Ich hab mich da auch nur aufs Sportliche bezogen 😉
        Diese Typen da im Gästeblock…. Ich war ganz froh, daß sich der Schiedsrichter nicht zur Unterbrechung gezwungen sah und denen damit noch zwangsläufig aufmerksamkeit verschafft hat.

        Gefällt mir

        • sigurd6 sagt:

          Das war mir schon klar, dass Du das Sportliche meinst. Aber ich bin noch immer sauer, so richtig sauer über diese Typen. Und Michael Preetz ist so richtig aus dem Sportanzug gehüpft und das völlig zu recht.

          Gefällt mir

          • ballblog sagt:

            Ist er? Ich hatte es bei Sky geschaut, da hat der Kollege nur erwähnt, was passiert. Bilder hatten die gar nicht gezeigt. Fand ich gut, diesen Typen geht es ja auch nur (unter anderem) um Sendeminuten.

            Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.