So etwas gehört sich bestraft!

Nein nicht die Frauen die aus einem Müllcontainer eines Supermarktes weggeworfenes heraus nahmen. Sondern die Supermärkte welche massenweise Lebensmittel wegwerfen, obwohl sie noch lange genießbar sind. Es ist eine Schande, wie hier mit wertvollen Lebensmitteln umgegangen wird.

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein.

10 Kommentare zu “So etwas gehört sich bestraft!

  1. Dieter sagt:

    Für mich nicht nachvollziehbar, warum die Politik meint, dies Problem, welches nicht erst seit kurzem bekannt ist, nicht schneller als in 12 Jahren in den Griff zu bekommen.

    Dabei wäre eine einfache Lösung die Entsorgungsgebühren so hoch zu setzen, dass es sich für die Lebensmittelhändler lohnt, so wenig wie möglich wegzuwerfen.

    Bei uns wird bereits regelmäßig kurz vorm Ablauf befindliche Ware um 30 – 70% billiger verkauft.

    Und außerdem täglich an die Tafel, die es an sozialschwache abgibt, abgegeben.

    Gefällt mir

  2. JanJan sagt:

    Es ist eine Schande, was weggeworfen wird und absurd, wer aus dem Container nimmt als Dieb gilt. Korrekt wäre also vor dem Container mit Essen zu verhungern… Jaaaa ist klar…

    Gefällt 1 Person

  3. lesenbiene sagt:

    Ich kann das nicht verstehen, es gibt die Möglichkeit, Ware, die kurz vor dem MHD steht preisreduziert zu verkaufen oder abzugeben an Tafeln. Die holen das auch noch auf ihre Kosten ab.
    Wie ist das mit Pfandflaschen, wenn ein Bedürftiger die sich aus dem Abfall holt, ist das auch ein Dieb? Unbegreiflich.

    Gefällt mir

  4. ballblog sagt:

    Wir hatten darüber neulich noch im Kollegenkreis gesprochen. Da gibt es einen hier nicht näher bezeichneten Bundesligisten, bei dem all das übrig gebliebene vom Büffet vernichtet werden muß – weshalb manch Kollegen sich dann schon was in Servietten einpacken. Hätten es nicht zwingend nötig, aber bevor es weg kommt…. Da läuft und läuft und läuft was verkehrt. Und nicht nur dort.

    Gefällt mir

  5. nana sagt:

    Also wenn ich hier lese, die Märkte sollten ihren Müll lieber an „sozial Schwache“ abgeben, dann macht mich das so müde.

    Es ist nämlich nicht so einfach. Gerade abgepackte gekühlte Ware müsste ohne Unterbrechung der Kühlkette weitergegeben werden, dass ist den Märkten zu viel Arbeit, genau wie das Sortieren von Obst und Gemüse.

    Es ist ganz einfach dieses „Zuviel“, Kaufhallen halten meisten viel zu viele Produkte vor. Überfluss ohne Ende. Die Abgabe von fast abgelaufenen Lebensmitteln zu reduzierten Preisen ist da noch ganz sinnvoll.

    (Ganz widerlich muss das doch bei frischem Fleisch sein. Wenn ich da die Unmengen an abgepackter Ware sehe – das kann ja nicht alles abverkauft werden.)

    Die Staatsanwaltschaft, die das Containern als schweren Diebstahl angeklagt hat, sollte dazu verdonnert werden, einen Monat lang alles Übriggebliebene eines Supermarktes zu essen. jeden Tag. Alles.

    Gefällt mir

Über Kommentare freue ich mich natürlich. Weise jedoch darauf hin, dass WordPress bei der Abgabe von Kommentaren die IP-Adresse und wenn die E-Mail-Adresse angegeben wird, auch diese speichert. Diese Daten werden vom Antispamdienst Akismet zur Überprüfung genutzt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s