Spam-Ordner von WordPress

Eigentlich ist mir der Spam-Ordner egal. Da sind meist Sachen gelandet, die entweder gesperrt wurden oder bei WordPress als Spam eingestuft wurden.

Doch seit vor einigen Monaten bei WordPress wohl einiges schief lief und Kommentare von Bloggern und Bloggerinnen bei anderen im Spam-Ordner landeten, schau ich dann doch täglich rein. Und oftmals findet sich dann Werbung in diesem Ordner. VIAGRA-Werbung!

Deshalb sei hier mal in aller Deutlichkeit geschrieben, ihr aufdringlichen VIAGRA-Vertreiber:

Ich brauche kein VIAGRA! Schreibt euch das mal hinter die Ohren!!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Blog.

12 Kommentare zu “Spam-Ordner von WordPress

  1. nana sagt:

    Gut, dass wir das jetzt alle wissen. 😉 Da bleibt mir nur, dir herzlich zu gratulieren. In deinem Alter, schließlich. 😀

    Liken

  2. JanJan sagt:

    Kriegt man so Werbung nicht immer spezifisch wonach man oft Google befragt? 😁 *hust und weg 😂

    Liken

  3. lesenbiene sagt:

    Ich bekomme meistens nur die Werbung nach Artikeln die ich aufgerufen habe. Fragend guck!

    Liken

  4. verbalkanone sagt:

    Okay, ich kann nachvollziehen, dass so etwas nervt. 😉

    Liken

Über Kommentare freue ich mich natürlich. Weise jedoch darauf hin, dass WordPress bei der Abgabe von Kommentaren die IP-Adresse und wenn die E-Mail-Adresse angegeben wird, auch diese speichert. Diese Daten werden vom Antispamdienst Akismet zur Überprüfung genutzt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s