Die DFL rudert zurück

Es hört sich ja erst einmal gut an. Es wird keine Montagsspiele der 1. Fußballbundesliga mehr geben. Doch das erst ab der Spielzeit 2021/22. Vorher muss man die ausgehandelten Fernsehverträge einhalten. Heißt im Umkehrschluss in den beiden Saisons 2019/20 und 2020/21 gibt es eben noch Montagsspiele und damit die verbundenen Unannehmlichkeiten für die Fans, die ihre Mannschaft eben auch zu Auswärtsspielen begleiten möchten.

Und wie sieht es mit der 2. Bundesliga aus? Darüber wird erst einmal der Mantel des Schweigens gehüllt. Oder hat die DFL ohnehin nur Interesse an der sich gut vermarktenden 1. Bundesliga? Der Amateurfußball scheint diesen Herren ja ohnehin egal zu sein. Nur so kann man sich die Ausweitung und die noch weiterreichende Ausweitung der Sonntagsspiele ab der Saison 2021/22 der 1. Fußballbundesliga, sogar zu den besten Amateurfußballanstoßzeiten, erklären.