Moment mal: Was ist los …

… in Europa?

Lange galt Europa als Hort der stabilen Demokratien. Stabile wirtschaftliche und politische Verhältnisse und verlässliche Partner. Innenpolitisch stabil, außenpolitisch oftmals ungeschickt.

Doch das hat sich in den letzten Jahren geändert. Mit der ständigen Erweiterung der EU, die eigentlich keine schlechte Idee war, kam viel Unmut in die EU. Ungarn und Polen, ja auch Tschechien und seit einiger Zeit Italien und Österreich zeigen sich immer mehr unzufrieden mit der EU. In Großbritannien wurde der Unmut so groß, dass man aus der EU austreten möchte. In Frankreich machen die „Gelbwesten“ Druck auf Macron, in Spanien möchten sich die Katalanen abspalten, und in Berlin regiert eine Koalition oftmals mehr gegen- als miteinander. Wobei der Kurs der CDU nach der Wahl von Kramp-Karrenbauer noch nicht klar ist, ja einige befürchten sogar eine Spaltung der Partei.

In Großbritannien scheint man so zerstritten über den Brexit, dass es schwer werden dürfte hier wieder zu einem Konsens zu kommen. Schottland ist über den Brexit ebenso unglücklich wie Nordirland. In Nordirland befürchtet man sogar ein wieder aufflammen des Bürgerkrieges.

In Frankreich könnte es zu einem Sturz von Macron kommen und dann? Bei Neuwahlen kann man sich ausrechnen, wer sie gewinnen wird und das würde der EU wohl endgültig den Gnadenstoß geben. Auch wegen der EU kritischen Haltung der jungen italienischen Regierung, der Regierungskrise in Belgien wegen des Migrationspaktes und einer relativ schwachen deutschen Regierung.

Möchte man das alles tatsächlich aus rein nationalegoistischen Gründen aufs Spiel setzen? Im Moment sehe ich kaum noch Chancen, dass die EU in seiner jetzigen Form eine Zukunft hat. Das ist die große Gefahr, aber auch eine Chance. Eine Chance, den Laden mal kräftig durchzulüften. Ob die Verantwortlich jedoch dazu noch in der Lage sind, ist zu bezweifeln.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Meinung.

10 Kommentare zu “Moment mal: Was ist los …

  1. JanJan sagt:

    Vielleicht sollte man die EU einfach auflösen, es ist nichts weiter als eine zwanghafte Verbindung von Ländern, die nicht zusammen gehören und deren Vorstellungen immer weiter auseinander driften.

    Gefällt mir

  2. WernerBln sagt:

    Ich teile mal wieder Ihre Analyse weitgehend. Ja, man müsste den Laden mal gründlich durchlüften, insbesondere gewisse Politikerkasten, nicht nur in Brüssel!

    Zu GB sehe ich eine gewisse, merkwürdige Berichterstattung in unseren Medien. Soweit ich das mitbekomme, geht der Krawall in London hauptsächlich von den Brexit-Befürwortern aus, denen der May-Kompromiss nicht gefällt (Nordirland). Dargestellt wird das aber als der „Aufstand der anständigen Pro-EU-Briten“!

    Zu F schließe ich schon Wetten mit meiner besseren Hälfte ab, ob Macron politisch das Jahresende noch überlebt! Und ich gestehe, ich bin grade heute im Zweifel, ob uns hier in D nicht eine Portion französischer Zivilcourage gegen eine völlig aus dem Ruder laufende Regierung fehlt!

    Gefällt mir

    • sigurd6 sagt:

      Natürlich werden die Gegner des Brexit gezeigt. Nur sie alleine sind es ja nicht, die für die miese Stimmung im Land sorgen. Wenn Sie verfolgen wie schwer man sich selbst im britischen Unterhaus, natürlich aus verschiedensten Gründen, mit einer Annahme der Beschlüsse tut, so kann man erahnen, welch ein Riss mittlerweile durchs Land und die politischen Parteien geht. Denn auch unter der konservativen Partei gibt es Abgeordnete, die nicht vom Brexit überzeugt sind. Während es aufseiten der Labour Partei durchaus auch Befürworter gibt.

      Schon deshalb hat sich die Premierministerin zu einer sehr undemokratischen Handlungsweise hinreisen lassen und die Abstimmung, die für heute vorgesehen war, verschoben.

      Macron wird dieses Jahr überleben und Frankreich auch im nächsten Jahr noch führen. Davon bin ich überzeugt.

      Gefällt 1 Person

    • rabohle sagt:

      „eine Portion französischer Zivilcourage“

      Angezündete Autos, Steine auf Polizisten etc. ist nun plötzlich „Zivilcourage“? Verblüffend.

      Gefällt mir

Über Kommentare freue ich mich natürlich. Weise jedoch darauf hin, dass WordPress bei der Abgabe von Kommentaren die IP-Adresse und wenn die E-Mail-Adresse angegeben wird, auch diese speichert. Diese Daten werden vom Antispamdienst Akismet zur Überprüfung genutzt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s